Logo Wein-Bastion Ulm
0

Brennerei Feller

Ziegelstr. 4, 89165, Dietenheim, DE

Bereits in der vierten Generation lebt und arbeitet Roland Feller auf seinem Hof in Dietenheim-Regglisweiler. Den Hof übernahm er 1993 von seinem Vater, genau wie dieser ihn von seinem Vater davor übernommen hatte. Eine seiner ersten Taten war die Abschaffung des Viehs, nachdem er den Druck unter dem die Milchbauern zunehmend standen, hautnah miterlebt hatte. Er setze statt Milchkühen auf Pferde und eine Reitanlage, die heute immer noch zum Hof gehört. Die alte Abfindungsbrennerei seines Vaters umkreiste er lange, der Senior hatte seinerzeit damit Obstbrand hergestellt. Auch Feller brannte nach wie vor das Obst von seinen schönen, den Hof umgebenden Streuobstwiesen. Für seine Idee Whisky zu brennen, war diese Brennblase aber nicht geeignet. Zu ungenau die Steuerung, zu kompliziert die Anmeldung beim Zoll – das war Roland Feller zu unflexibel. 2009 entstand dann die neue Verschlussbrennerei, ausgetüftelt von Feller und dem Kupferschmiedemeister Ulrich Kothe aus Eislingen. Seine ersten schwäbischen Whiskys entstanden. Seit etwa dieser Zeit ist auch Brenner Werner Huber mit an Bord. Der Quereinsteiger hat seine Leidenschaft fürs Brennen erst spät entdeckt. Jahrelang war er als Maschinenbauer tätig, bevor seine Firma ihn nach Hamburg holen wollte. Er stieg aus und machte nach einer Findungsphase eine Ausbildung zum Brenner. Seitdem widmet er sich mit schwäbischem Erfindergeist den Feller´schen Destillaten. Er entwickelte mit dem Chef zusammen eine neue Steuerungsanlage, mit der die verschiedenen Stoffe während der Destillation noch sauberer getrennt werden können. Bei jeder seiner Verkostungen gibt Roland Feller seinen Kunden deshalb ein Versprechen: „ Wer am nächsten Tag Kopfweh hat, bekommt sein Geld zurück.“ Der new make, also der Feinbrand, hat bei Feller einen Alkoholgehalt von 87-88 Vol. %, er ist so rein, dass die Whiskys nur 2-5 Jahre benötigen, um vollends weich und rund zu werden. Die Obstbrände lagern 4-6 Monate.

Roland Fellers neuestes Projekt ist die Rumherstellung. Die Anfänge waren etwa holperig, bis die erste Melasse ihren Weg nach Regglisweiler fand, verging fast ein ganzes Jahr. Danach war es die Qualität der Melasse und die Suche nach den richtigen Hefen, die den Erfindergeist von Feller herausforderten. Schließlich landete er bei Bio-Melasse aus Martinique und Indonesien, die wesentlich weniger mit Pflanzenschutzmitteln belastet war, als die Brasilianische Konkurrenz. Im Frühjahr 2016 konnte er nach zweieinhalbjähriger Lagerzeit seinen ersten braunen Rum abfüllen, der in mühsam beschafften 500l Cognacfässern seinem optimalen Reifegrad entgegenschlummerte. Auf das Ergebnis ist Feller sehr stolz, denn hier im Ländle guten Rum herzustellen ist eine Herausforderung, an denen nicht wenige Brenner scheitern. Bald soll ein weißer Rum im Sortiment folgen. Im brandneuen Laden auf dem Feller´schen Hof können alle Erzeugnisse gekauft und auch probiert werden, häufig berät und verpackt der Chef auch selber, denn er ist davon überzeugt, dass der Bauer selbst seine Produkte am besten verkauft. Neben dem weißen Rum sind der Hagebuttenbrand und der schwarze Holunderbrand ebenfalls Neuzugänge im Sortiment mit den markanten eckigen Flaschen. Natürlich hat Roland Feller schon neue Ideen für sein Unternehmen. Es geht immer voran seit 2009. Das nächste größere Projekt ist die Renovierung des Fasslagers. Ausschließlich Fässer mit hochprozentigem sollen darin bald lagern, außerdem will Feller es repräsentativ herrichten, um Verkostungen darin veranstalten zu können. Momentan produziert die Brennerei Feller etwa 10.000 Flaschen im Jahr, Tendenz steigend. Allerdings gehört grenzenloses Wachstum nicht zum Konzept von Feller, der Landwirt stellt die Qualität seiner Produkte über alles. Malt Whisky Yearbook 2018 * Roland Feller, the owner of this old schnapps distillery, took up whisky production in 2008 and four years later he released his first single malt, the 3 year old Valerie (recent releases are 5 year old) matured in bourbon casks. It was recently followed by two 5 year olds, finished in sherry- and Amarone-casks respectively and a 4 year old finished in a madeira cask.*

  • gegründet:
    seit 1993 unter aktueller Leitung
  • Besitzer:
    Roland Feller
  • Webseite
    www.brennerei-feller.de

Feller - Ulmer Butter Birne

29,00

Feller Gin 0,5 l

23,90

Feller Single Malt Whisky Valerie Amarone Cask

69,00