Logo Wein-Bastion Ulm
0

Calvados Pierre Huet

Manoir La Briere des Fontaines, 14340, Cambremer, F

Die Normandie ist ein ursprüngliches Fleckchen Erde. Auf dem Land sind die Dörfer malerisch, grüne Wiesen und Felder umschließen die Dörfchen mit ihren schindelgedeckten Häusern. Einige sehr bekannte Käsesorten kommen von hier, wie der Pont l‘Evêque, der Camembert oder der Livarot, die auch alle durch eine geschützte Herkunftsbezeichnung klassifiziert sind. Außerdem ist die Normandie im Allgemeinen, und das Département Calvados im Besonderen, weltbekannt für seinen Cidre und den Apfelbrand Calvados. Mitten im Herzen des Pays d‘Auge, einer historischen Landschaft in der Normandie, liegt der Ort Cambremer an der Route de Cidre. Hier beschloss François Huet im Jahr 1865, mit dem Brennen von Calvados zu beginnen. Lange Zeit produzierte und lagerte er seinen Calvados, ohne ihn jedoch gezielt zu vermarkten. Erst sein Sohn Pierre, eine der bemerkenswertesten Figuren in der Familiengeschichte, begann in größerem Stil mit dem Verkauf der Produkte. Er trug maßgeblich zur Bekanntheit des Familienunternehmens bei, indem er bei den großen kulinarischen Namen Frankreichs Klinkenputzen ging. Bocuse, Taillevent und Guérard fanden sich darunter. Auf Pierre folgte ein zweiter François in der Dynastie nach. Er war ein sehr begabter Destillateur, einige seiner alten Brände sind heute der ganze Stolz der Destille. In den 1970ern übernahmen Pierre und Philippe Huet die Geschäfte. Als Pierre im Jahr 2004 zu früh verstirbt, verstärkt ab 2005 die nächste Generation die Geschäftsleitung. Cyril Marchand-Huet und Francois-Xavier Huet sind heute zusammen mit Philippe für die Geschäfte verantwortlich. Seit 2010 ziert ein neues Empfangsgebäude mit einem Ladengeschäft und einer zusätzlichen Destille das Anwesen. Die Huets können auf zwei verschiedene Brennblasen für die Destillation zurückgreifen. Für den Calvados Pays d‘Auge AOC wird eine kupferne pot still verwendet, der Calvados AOC wird in einer column still, also in einem kontinuierlichem Brennverfahren hergestellt. Bei Huet wird nur der bereits fermentierte Apfelwein, also der Cidre, destilliert. Aus dem ersten Brennvorgang gehen die petites eaux hervor, die einen Alkoholgehalt von 30-35% aufweisen. Diese Flüssigkeit wird nochmals gebrannt, der Mittellauf enthält den klaren Calvados mit etwa 70% Vol. Dieser Feinbrand wird dann in Holzfässern gelagert, bis die gewünschte Qualitätsstufe erreicht ist.

Die Familie Huet besitzt 30 Hektar landwirtschaftliche Fläche, auf denen über 25 verschiedene Apfelsorten wachsen. Je nach Sorte wachsen die Bäume als Hochstämme oder als Spaliere. Mittlerweile produziert das Unternehmen vier der sechs zugelassenen AOC-Produkte der Branche: Calvados AOC, Calvados Pays d‘Auge AOC, Pommeau de Normandie AOC und Cidre Pays d‘Auge AOC sowie weitere Produkte wie Liköre und Apfelsaft. Im Sinne der Nachhaltigkeit wurde die Heizung für die Brennblasen von Öl auf Holzchips umgestellt, die auf dem Anwesen produziert werden. Außerdem wird das beim Brennvorgang entstehende Warmwasser zur Heizung der Geschäftsräume verwendet. Neben den klassischen Calvados-Produkten wie dem Fine, dem Vieux und dem Hors d‘Age, hat Huet auch länger gereifte Brände, sowie Jahrgangs-Calvados und Abfüllungen in Fassstärke im Portfolio.

  • gegründet:
    1865
  • bewirtschaftete Fläche:
    30 ha
  • Besitzer:
    Familie Huet
  • Webseite
    www.calvados-huet.com

Pierre Huet Calvados Vieille Reserve - 8 Jahre

36,90

Pierre Huet Calvados Tradition - 15 Jahre

58,00

Huet Birnen Cidre - Poire Demi Sec

6,90

Pierre Huet Calvados Cordon Or - 30 Jahre

114,00

Pierre Huet Calvados Vieux - 4 Jahre

30,00

Huet Pommeau de Normandie

14,40