Logo Wein-Bastion Ulm
0

Balvenie Distillery

AB55 4BB, Dufftown, GB

Im Single Malt Eldorado der Speyside, liegt der Ort Duffton, in dem die Balvenie Destille beheimatet ist. Balvenie wurde von William J. Grant 1892 erbaut – übrigens auf demselben Areal wie die Glenfiddich Destille. Das Besondere an Mr. Grant ist natürlich auch sein Lebenswerk, – bis zu seinem Tod im Alter von 83 Jahren im Jahre 1923 war er im Unternehmen aktiv – aber auch die Tatsache, dass das von ihm 1887 gegründete Unternehmen bis heute ein unabhängiges Familienunternehmen geblieben ist. Heute gehören neben Balvenie noch andere bekannte Produkte wie Hendricks, Drambui, Glenfiddich und Tullamore Dew zum Portfolio der William Grant & Sons Ltd. Die Balvenie Destille wurde damals kostengünstig errichtet. Es wurden keine neuen Brennblasen angeschafft, sondern gebrauchte stills der Lagavulin und Glen Albyn Brennereien eingebaut. Anfangs wurde der Whisky von Balvenie nur zum hauseigenen Verschnitt benutzt. Erst 1973 wurde der erste eigene Single Malt veröffentlicht. Zu den vier ursprünglichen Brennblasen kamen 1957 zwei weitere hinzu und in den 60er und 70er Jahren, bei Renovierungs – und Ausbauarbeiten noch einmal drei stills. Heute nennt die Destille beachtliche 9 Brennblasen ihr Eigen, vier wash stills mit 12.729 l und 9.092 l und fünf spirit stills mit 12.729 l. Dazu kommt ein Maischebottich mit 10,2 Tonnen Fassungsvermögen und zehn wash backs aus Douglasiensholz. Die Brennblasen sind am Fuß relativ bauchig mit einem breit zulaufenden swan neck. Sie werden mit innenliegenden Dampfspiralen erhitzt.

Der Dampf dafür kommt aus der Abhitze der benachbarten Glenfiddich Destille. Der Dampf ist nicht das Einzige, was sich die beiden Brennereien teilen müssen: auch das Wasser aus der Quelle Robbie Dubh, die Kesselschmiede, die Küfer und den Brennmeister David Steward kommen beiden Destillen zu Gute. Balvenie leistet sich außerdem etwas, was andere Brennereien völlig abgeschafft haben: Auf den Feldern der Balvenie Mains Farm wächst auf rund 400 ha eigene Gerste, die nach der Ernte, auf eigenen Malzböden getrocknet und in der eigenen Mälzerei mit handverlesenem, geschnittenem und getrockneten Torf leicht aromatisiert wird. Andere Brennereien kaufen ihren Malz von Großmälzereien ein, da der Betrieb einer eigenen Mälzerei ein kostspieliges Unterfangen ist. Balvenie hat eine große Produktvielfalt. Neben Klassikern wie dem 12- und dem 17jährigen sind auch lange gelagerte Whiskys (30 + 40 Jahre) sowie verschiedene Holztypen erhältlich. Balvenie lagert in den üblichen Oloroso- und First Fill Bourbon Fässern, aber auch in traditionellen Whiskyfässern und Rumfässer aus der Karibik. Michael Jackson Malt Whisky: *So verführerisch Honigtönig wie Speysider nur sein können und immer aristokratisch, als wären es Thronerben, erschienen in letzter Zeit die Jahrgangswhiskys von Balvenie (sprich: >>Bellwennie

  • gegründet:
    1892
  • bewirtschaftete Fläche:
    400ha
  • Besitzer:
    William Grant & Sons Ltd.
  • Webseite
    www.thebalvenie.com

The Balvenie Carribean Cask 14 Jahre 43%

54,35

The Balvenie Doublewood 12 Jahre

40,16

1997 / 2017 The Huntly Dimensions 19 Jahre - Single Cask Duncan Taylor 51,9%

121,80