Logo Wein-Bastion Ulm
0

Champagne Taittinger

9, Place Saint-Nicaise, 51100, Reims, FR

Die Stadt Reims in der Champagne liegt im Départment Marne im Nordosten Frankreichs, etwa 130 km von Paris entfernt. Neben Champagner werden dort auch Textilien und Ausrüstungsgegenstände für die Raumfahrt hergestellt und die Geschichte der Stadt reicht bis vor die römische Herrschaft zurück. Reims liegt in dem weiten, flach gestuften Ostteil des Pariser Beckens am rechten Ufer der Vesle, einem Zufluss der Aisne und am Canal de l‘Aisne à la Marne. Im Süden und Westen erhebt sich die Montagne de Reims, wodurch das Gebiet ein gemäßigtes warmes Klima erhält mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 10 Grad und etwa 600 mm Regen. Reims ist neben Épernay das wichtigste Zentrum der Champagnerherstellung. Die Flaschen lagern dort zum Teil in Kalkfelsen gegrabenen Kellern und Tunneln aus der Römerzeit. Das Champagnerhaus Taittinger entstand im Jahre 1931, als der aus Lothringen stammende Pierre-Charles Taittinger - der 1915 als Kavallerieoffizier im Stab des Feldmarschalls Joseph Joffre in Epernay stationiert war – zusammen mit seinem Schwager die seit 1734 bestehende Kellerei Forest & Fourneaux mitsamt dem Château erwarb. Ebenso kaufte er ein historisches Gebäude direkt in Reims, welches seit 1942 als Firmensitz dient. Nicht nur wegen seiner weitreichenden, aus dem Mittelalter stammenden Kreidekeller der ehemaligen Benediktinerabtei Saint-Nicaise, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass es einst dem Grafen der Champagne als Wohnsitz diente, machen dieses Haus so wertvoll. So liegt es nahe, dass das Aushängeschild von Taittinger – der Blanc de Blancs - den Namen „Comtes de Champagne“ trägt. In den Jahren nach dem Kauf gelang es Pierre-Charles sein Weingut entscheidend zu vergrößern, indem er einige Grundstücke zukaufte. So kann das Champagnerhaus heute auf insgesamt knapp 300 ha Grund blicken, verteilt auf 34 Grand Cru Lagen, was dem Haus eine hervorragende Grundqualität für Ihre Weine bietet. Ebenso ist Taittinger somit eines der größten Champagnerhäuser. 2005 wurde das Unternehmen, welches auch mehrere Hotels umfasste, wegen Erbstreitigkeiten verkauft, doch bereits 2006 konnte Pierre-Emmanuel Taittinger die Champagnerproduktion für mehrere Hundert Millionen Euro zurückerwerben und führt seitdem die Familientradition fort. Ein Großteil der Rebfläche wird heute wieder mit den Pferden gepflügt, als Ausdruck der naturnahen Bewirtschaftung. Von Beginn an hat die Familie auf den Chardonnay gesetzt, der bis heute durch seine Kraft und Eleganz die Champagner von Taittinger so einzigartig und besonders macht.

  • gegründet:
    1931
  • bewirtschaftete Fläche:
    etwa 300 ha
  • Webseite
    www.taittinger.fr
Angebote dieses Erzeugers:

Taittinger Brut Prestige Rose

44,25

Taittinger Brut Reserve 0,375 l - halbe Flasche

21,65

Taittinger Brut Reserve 0,75 l

34,20