Logo Wein-Bastion Ulm
0

Azienda Agricola Rivera

S.P. 231 Km 60, 500, 70031, Andria (Bari), I

Der nördliche Teil Apuliens, sozusagen die Achillessehne des Stiefelabsatzes, besitzt mit dem Castel del Monte wohl eines der außergewöhnlichsten und geheimnisvollsten Bauwerke Italiens. Die achteckige Burg mit ihren acht achteckigen Türmchen wurde im 13. Jahrhundert erbaut und mutet mit ihrer einsamen Lage auf einem Hügel fast außerirdisch an. Man vermutet, dass die Erbauer weniger von astronomischen Motiven geleitet als vielmehr von der orientalischen Architektur beeinflusst wurden. Seit 1971 besitzt die Region die geschützte Herkunftsbezeichnung DOC Castel del Monte für Weiß- und Rotweine, seit 2001 eine DOCG Castel del Monte. Viele Liebhaber italienischer Weine kennen vor allem die weiter südlich gelegene DOC Salice Salentino. Die Winzer nördlich der Stadt Bari standen lange hinten an, was die Bekanntheit ihrer Weine anging. Einer der größten und bekanntesten Produzenten in eben diesem Teil von Apulien ist die Familie de Corato mit ihrer Azienda Agricola Rivera. Seit den 1940er Jahren, als Sebastiano de Corato das Weingut gründete, hat sich der Betrieb ständig weiter entwickelt. Sein Sohn Carlo stieß in den 1980er Jahren Innovationen in den Weinbergen und in der Vinifikation an. Wiederrum seine Söhne Sebastiano und Marco führen die Familientradition nun in der dritten Generation fort. Mittlerweile ist die Azienda auf die stattliche Größe von 75 Hektar angewachsen. Das Klima ist mediterran mit kühlen, nassen Wintern und heißen, trockenen Sommern, die allerdings durch das nahe Meer mit seinen Brisen abgemildert werden. Von der rechteckigen Kalkhochebene „La Murgia“, blickt der Weinberg Lama di Corvo auf das Mittelmeer und das Gargano Massiv. Der Boden hier ist sehr steinig, mit Weinbergen, die auf bis zu 350 müNN liegen. Im Gegensatz dazu sind die Weinberge Rivera, Torre di Bocca und Coppa auf tiefgründigen Tuffsandstein gepflanzt und liegen auf 200-230 müNN. Ein großes Augenmerk wird auf die traditionellen Rebsorten der Gegend gelegt. Unter den weißen Sorten findet man zum Beispiel Verdeca, Bianco d‘Alessano, Bombino bianco und Pampanuto, später wurden auch die internationalen Sorten Chardonnay und Sauvignon blanc angepflanzt.

Bei den Roten führt der Nero di Troia die Rangliste an, gefolgt von Montepulciano, Bombino nero und Aglianico. Außerdem gibt es einige langjährige Traubenlieferanten, mit denen die de Coratos ein enges Vertrauensverhältnis verbindet. Der Kern der Kellerei geht auf das späte 19. Jahrhundert zurück, ein neuer Gebäudeteil wurde in den 1960er Jahren hinzugefügt. Hier stehen die großen Edelstahltanks für die Vinifikation bereit. Um noch flexibler in der Weinbereitung zu werden, hat die Familie in einem neuen Kellereigebäude weitere, kleinere Edelstahltanks installiert. In den Fasskellern lagern über 400 französische Barriquefässer sowie große Holzfässer aus französischer und slawonischer Eiche. Die de Coratos bewirtschaften ihr Land nachhaltig: das Ziel ist, die ganze Überschwänglichkeit Apuliens in ihren Weinen einzufangen. Riesige Solarpaneele, die um das Weingut herum installiert wurden, decken 70% des gesamten Strombedarfs des Betriebes. Ganze 18 verschiedene Weine sowie ein Grappa und ein Olivenöl stellt Rivera her. Neben den Weinen, die unter der Bezeichnung DOC und DOCG Castel del Monte auf den Markt kommen, besitzt Rivera auch Parzellen in der DOC Salice Salentino und der DOC Locorotondo. Vom Cru über den reinsortigen Wein bis hin zu den leichten, einfachen Weinen findet jeder in diesem Portfolio das Richtige. Der Ultimative Weinführer Italiens 2020 *Über Rivera und die Familie De Corato zu sprechen, ist wie über die Geschichte des Qualitätsweins in Apulien, oder vielmehr über das schöne Weinanbaugebiet rund um das legendäre Castel del Monte und deren gleichnamige Doc, zu sprechen. Es würde genügen, Il Falcone zu erwähnen, um an die Geschichte eines der ersten großen Weinen des Südens mit einem Alterungspotenzial, das für Weine dieses Gebiets unvorstellbar ist, zu erinnern.* Der Ultimative Weinführer Italiens 2019 *Über Rivera und die Familie De Corato zu sprechen, ist wie über die Geschichte des Qualitätsweins in Apulien, oder vielmehr über das schöne Weinanbaugebiet rund um das legendäre Castel del Monte und deren gleichnamige Doc, zu sprechen. Es würde genügen, Il Falcone zu erwähnen, um an die Geschichte eines der ersten großen Weine des Südens mit einem alterungspotential, das für Weine dieses Gebiets unvorstellbar ist, zu erinnern.* Gambero Rosso Italien Wines 2019 *Rivera, an estate belonging to Apulian viticulture´s venerable De Corato family, is a leader in the Castel del Monte appellation. The estate´s four vineyards are located on two distinct terroirs within the area. Rivera, Torre di Bocca and Coppa, located from 200 to 230 meters above sea level, are characterized by deep tufaceous, calcareous soil. Lama di Corvo, which overlooks the sea from an elevation of 350 meters, is situated on rocky, calcareous soil. For wines from other zones the winery relies on a few trusted vendors. Castel del Monte della Rivera wines are some of the best in the appellation, for all wines styles. The 2013 Nero di Troia Puer Apuliae Riserva reveals oak maturation, but possesses body, juicy fruit and fine-grained tannins. The 2012 Aglianico Cappellaccio Riserva proves well-structured, classic an well-made; the 2016 Nero di Troia Violante comes through fresh and approachable with blackberry overtones, while the 2013 Il Falcone Riserva appears fruity with good grip.*

  • gegründet:
    1940er
  • bewirtschaftete Fläche:
    41 Hektar
  • Besitzer:
    Familie de Corato
  • Webseite
    www.rivera.it
Angebote dieses Erzeugers:

2018 Weingut Rivera - Pungirosa Rose Castel del Monte DOCG

7,90

2013 Rivera - Cappellaccio Aglianico Riserva

9,75

2018 Weingut Rivera - Locorotondo Bianco

5,50

Rivera - Il Falcone-Grappa

19,90

2013 Rivera - Il Falcone Riserva 1,5 l - Magnum

36,40