Logo Wein-Bastion Ulm
0

Azienda Altesino

Località n. 54, 53024, Montalcino (Siena), I

Etwa 40 km südlich von Siena liegt die Gemeinde Montalcino, in der der vermutlich prestigeträchtigste Rotwein Italiens gedeiht – der Brunello de Montalcino. Der Brunello (zu Deutsch etwa "kleiner Brauner") ist eine lokale Spielart der Sangiovese - Traube, er wächst in der malerischen Hügellandschaft der Toskana, in der häufig das als „Galestro“ bezeichnete Bodengemisch aus Schiefer, Kalk, Mergel und Ton anzutreffen ist. Sowohl die Region als auch das Weingut Altesino sind für Ihre Vorreiterrolle in Sachen Wein im allgemeinen und des Brunellos im Speziellen bekannt: so wurde das Gebiet um die Ortschaft Montalcino als eines der ersten von acht DOC Gebieten bereits 1966 klassifiziert und 14 Jahre später als allererstes DOCG Gebiet eingetragen. Der Wille zur Qualität war auch der Antrieb des aus Mailand stammenden Giulio Consonno, der 1972 das Weingut kaufte und von Claudio Basla, der als Geschäftsführer die Geschicke von Altesino maßgeblich lenkte. Wie bei besitzergeführten Weingütern häufig, holte man sich einen Önologen an Bord, der die Modernisierung des Kellers und der Reben in Angriff nahm. Neue Ideen formten sich und wurden (damals von der Brunello Gemeinde kritisch beäugt) umgesetzt. So führte Altesino als erstes Weingut ein "Cru-Konzept" ein sowie 1997 die ersten Barriquefässer. Konservative Stimmen riefen den Untergang des Brunellos aus, aber tatsächlich hat diese Innovationskur in Feld und Keller dem Wein und seinem Ruf sehr viel Gutes getan – denn letzten Endes geht es immer um Veränderungen zur rechten Zeit. Bei Altesino wachsen auf 45 ha Rebfläche hauptsächlich der Brunello und kleinere Mengen an Cabernet-Sauvignon und Merlot, aber auch die weiße Trauben Chardonnay, Vermentino und Viognier aus denen der Bianco IGT hergestellt wird. Neben dem DOCG Brunello de Montalcino und dem IGT Rosso de Montalcino (der als schneller trinkfertiger Alltagswein eine bedeutende wirtschaftliche Rolle für die meisten Weingüter spielt) stellt das Weingut aus einem nur 5 ha großen Weinberg seinen berühmten Lagen-Brunello her: den Montosoli. Dieser Weinberg profitiert von einem besonders günstigen Mikroklima, er liegt auf etwa 380 Metern Höhe an einem Nordwesthang, an dem sich die Luft in der Nacht stärker abkühlt. Durch die stärkeren Temperaturschwankungen entsteht ein wesentlich komplexerer und eleganterer Wein. Die heutigen Geschicke von Altesino liegen in den Händen der Besitzerin Elisabetta Gnudi Angelini und ihres Geschäftsführers Guido Orzalesi.

Gambero Rosso Italien Wines 2019 *It was 2002 when Elisabetta Gnudi Angelini decided to take over the brand founded by the Consonni family in the 1070s. Their Montosoli vineyards, in the heart of northern Montalcino, were soon accompanied by Castelnuovo dell´Abate and Pianezzine. Sangiovese, as well as Merlot, Cabernet, Chardonnay, Vlognier, Trebbiano and Malvasia are all cultivated. The cornerstone of their selection is made up of three Brunellos (´vintages´, select and Riserva). These are distinct for their mix of power and austerity. At Altesino traditional and modern come together in one word: contemporary. Once again their whole selection proves outstanding, starting with their 2016 Rosso, with its solid and juicy taste profile, or their 2013 Brunello which impressed us with its buoyant fruit, floral grace and smoky and resinous contrasts. Their 2013 Montosoli offers up power and finer details: it may lack tension, but its abundant tannic weight is well-integrated in a great classic.* Gambero Rosso 2017: *Die Geschichte der Marke Altesino ist eng verbunden mit der Familie Consonni, die sie in den 1970er Jahren begründete, und mit dem berühmten Hügel von Montosoli, echter Grand Cru am Nordhang von Montalcino. 2002 erwarb Elisabetta Gnudi Angelini den Betrieb, der durch den Ankauf weiterer renommierter Rebflächen in Castelnuovo Dell´Abate und in Pianezzine mittlerweile auf mehr als 40 Hektar angewachsen ist. Gezogen werden die Rebsorten Merlot, Cabernet, Chardonnay, Vermentino, Viognier, Trebbiano und Malvasia, aber natürlich gehört der Löwenanteil der Sangiovese, angefangen mit den drei Brunello, die einen gemäßigt modernen Stil vertreten. Die jüngsten Kostproben weisen auf eine solide Flaschenbatterie hin, angeführt von Brunello ´11: ein Hauch von süßem Holz, aber auch zitrusfruchtig, würzig und balsamisch, am Gaumen schlank und straff. Die Auslese Montosoli gleichen Jahrgangs präsentiert sich derzeit noch verschlossen und herb, könnte aber in der Flasche – wie der Riserva ´10 – zu mehr Harmonie finden.*

  • gegründet:
    2002 (in heutigem Besitz)
  • bewirtschaftete Fläche:
    45ha
  • Mitgliedschaft/Verbände:
    k.A.
  • Kellermeister/-in:
    Pietro Rivella (wenigstens Oenologe)
  • Besitzer:
    Elisabetta Gnudi Angelini
  • Webseite
    www.altesino.it
Angebote dieses Erzeugers:

2012 Altesino Brunello di Montalcino DOCG

36,90

2012 Altesino Montosoli Brunello di Montalcino DOCG

64,90

2011 Altesino Montosoli Brunello di Montalcino DOCG

64,90