Logo Wein-Bastion Ulm
0

Duval Leroy Champagne

69, avenue de Bammental, 51130, Vertus, FR

Das familiengeführte Champagnerhaus Duval Leroy hat seinen Hauptsitz in Vertus, am südlichen Ende der Côte des Blancs. Hier, etwa 50 km südlich von Reims, werden die feinen Champagner von Duval Leroy hergestellt. Das Klima ist kühl, liegt doch das Anbaugebiet Champagne relativ weit im Norden. Daher wurde auch die Mehrheit der Weinberge an Hängen angelegt, da das Klima kaum eine ausreichende Versorgung mit Wärme wie im Süden garantieren kann. Die moderate Niederschlagsmenge wird durch die fast überall vorkommenden Kreideböden einerseits optimal gespeichert, andererseits ist der Boden so durchlässig, das überschüssiges Wasser abfließen kann. Geformt von Klima, Lage und Böden entstehen säurebetonte Champagner-Grundweine. Als die besten Trauben hierfür haben sich über die Jahre (und mit der Experimentierfreudigkeit des berühmten Dom Pérignon) drei Rebsorten erwiesen: Chardonnay und die roten Sorten Pinot Noir und Pinot Meunier. Frauen haben die Champagne schon früh geprägt, so erfand die Witwe Cliquot mit ihrem Kellermeister das Rüttelpult und ein Degorgiergerät – der Anfang von klaren Champagnern. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es einen Boom bei der Gründung neuer Champagnerhäuser. Neben Krug (1843) und Mercier (1858) entstand das Haus Duval Leroy 1859.

Jule Duval und Edouard Leroy schlossen sich zusammen und, anders als viele der oben genannten, ist dieses Haus bis heute ein unabhängiges Unternehmen, d.h. keinem Konzern oder Genossenschaft angehörend. Die Väter des Hauses hatten einen feinen Geschäftssinn und erkannten schnell das Potential und das Prinzip der Lagen. Sie erwarben Parzellen in Grand und Premier Cru Gemeinden in der Côte des Blancs, Montagne de la Reims und im Vallée de la Marne. Der Gedanke dahinter war, dem Kunden eine gleich bleibende Qualität anzubieten. Die Weitsicht zahlte sich aus, 1927 wurden die Zonen für die Champagnerproduktion festgelegt, 1936 dann die AOC Champagne klassifiziert. Heute besitzt Duval Leroy Weinberge in allen wichtigen Gemeinden der Appellation – insgesamt 200 ha, was etwa ein Drittel des Traubenbedarfs ausmacht. In den eigenen Weinbergen ist das Verhältnis der Sorten relativ ausgeglichen, so liegt der Chardonnay bei 27%, der Pinot Noir bei 38% und der Pinot Meunier bei 35% liegt. Die charaktergebende Sorte bei Duval Leroy ist der Chardonnay. Weitere Trauben werden von kleinen Erzeugern aufgekauft und in fünf Pressstationen in der Region gekeltert. Alle weiteren Schritte, wie die erste und zweite Gärung, Verschnitt, Lagerung und Abfüllung findet im Hauptsitz des Hauses in Vertus statt. Die Patronin des Unternehmens ist Carol Duval-Leroy, die seit 1991 die Geschicke von Duval Leroy lenkt. Durch den frühen Tod ihres Ehemannes war sie 32-jährig dazu gezwungen, die Geschäfte zu übernehmen und reiht sich damit in die Reihe starker Frauenfiguren der Champagne ein. In der Tat hat sie Erstaunliches geleistet. Die Mutter von drei Söhnen setzte auf weibliches Können und stellte die junge Önologin Sandrine Logette-Jardin ein, die innerhalb kürzester Zeit den Betrieb als einen der Ersten mit der ISO 9002 zertifizieren ließ. Weitere Pionierleistungen ließen nicht lange auf sich warten: so ist Carol die erste Frau an der Spitze der Vereinigung der Champagner-Produzenten, Sandrine die erste Kellermeisterin eines Hauses in der Champagne. Des Weiteren stellt Duval Leroy als einziges Haus einen Bio-Champagner her. Das Marketing hat inzwischen einer ihrer Söhne übernommen, der Stiefsohn betreut das Verkaufsbüro in China. Duval Leroy exportiert 60% seiner Produkte in 70 Länder und steigerten den Absatz zwischen 2000 und 2006 um 1,2 Millionen auf 5,2 Millionen verkaufter Flaschen. Durch die Selbstbestimmtheit und die Kontrolle über alle qualitätsrelevanten und betriebswirtschaftlichen Entscheidungen hat es das Haus geschafft, eine starke Marke zu kreieren und ein hochwertiges Produkt zu einem fairen Preis anzubieten. Neben dem Basissegment wird in besonderen Jahren der Prestige Cuvée „Femme de Champagne“ hergestellt, außerdem leistet sich das Haus den Ausbau eines Einzellagen-Champagners von der immer gleichen Parzelle, der "Clos de Bouveries".

  • gegründet:
    1859
  • bewirtschaftete Fläche:
    ~200ha
  • Kellermeister/-in:
    Sandrine Logette-Jardin
  • Besitzer:
    Carol Duval-Leroy & Söhne
  • Webseite
    www.duval-leroy.com