Logo Wein-Bastion Ulm
0

Weingut Franz Haas

Via Villa, 6, 39040, Montagna/Montan, IT

Vom Weingut Franz Haas aus genießt man einen wunderschönen Blick hinunter ins Tal der Etsch und den dahinter liegenden Bergen. Die Weinberge ziehen sich fast bis ganz hinunter zum Fluss, hier liegen auch die Weinberge von Franz Haas, die von der Familie Haas seit mehreren Generationen bewirtschaftet werden. Damit der Name des Weingutes und des Eigentümers auch immer gleich bleibt, wurde der Betrieb von Anfang an immer an den Erstgeborenen Franz Haas vererbt. Ob man das jetzt für eine altertümliche Exaltiertheit hält oder nicht, der Qualität der Weine hat es jedenfalls keinen Abbruch getan. Der aktuelle Franz (eigentlich Franziskus) Haas wird als akribischer Tüftler, Techniker und Perfektionist beschrieben, der immer versucht, das allerbeste aus seinen Weinbergen herauszuholen. Seine Frau Maria Luisa Manna-Haas ist Miteigentümerin des Betriebes und gewissermaßen auch der Gegenpol zu ihrem Mann. Mit ihrem süditalienischen Charme, sie stammt aus Neapel, gilt sie als Seele und kreative Kraft des Weingutes. Franz Haas verarbeitet Weintrauben von 55 Hektar, wobei der Großteil von seinen eigenen Weinbergen kommt, es sind aber auch Trauben von gepachteten Stücken und von vertrauensvollen Traubenlieferanten dabei. Die Lagen erstrecken sich über die Gemarkungen der Gemeinden Neumarkt, Montan, Truden und Aldein und liegen von 240m bis 1150m über dem Meeresspiegel. Erst im Jahr 2000 kamen die höhergelegenen Weinberge hinzu, nachdem sich Franz Haas wegen des Klimawandels dazu entschieden hatte, in höhere Lagen zu investieren, damit das Weingut auch in Zukunft eine konstante Qualität liefern kann. Obwohl Franz Haas ein ausgewiesener Pinot Noir Fan ist, baut er unter anderem auch Lagrein, Merlot, Riesling, Chardonnay, Gewürztraminer und Sauvignon blanc an. Die Trauben wachsen auf zum Teil sehr unterschiedlichen Bodentypen, die von porphyrischem Sand über Tonerde bis zu sehr kalkhaltigen Böden reichen. Franz Haas setzte mit seiner Weißwein Cuvée „Manna“ einen Trend, sie war in den 1990er Jahren eine der ersten neuen Weißweinkreationen Südtirols.

Der Ultimative Weinführer Italiens 2020 *Die Weine von Franziscus (Franz) Haas sind auf der ganzen Welt bekannt. Der Verdienst von sieben Generationen unermüdlicher Arbeiter, aber zweifellos der Beitrag von Franz und seiner Frau Luisa Manna war grundlegend, um solche wichtigen Ergebnisse zu erzielen. Immer bereit, sich selbst in Frage zu stellen, ist Franz Haas einer der eifrigsten und leidenschaftlichsten Produzenten, die man treffen kann; bis zu dem Punkt, dass so viel „Wettbewerbsfieber“ auch einige Probleme schaffen kann.* Falstaff Wein Guide Österreich/Südtirol 2019/20 *Seit 1880 wird bei Franz Haas Wein erzeugt. Seit damals gehen die Geschicke des Betriebes jeweils an den Erstgeborenen über, der stets Franz heißt. Der heutige Macher, Franziskus Haas, ist der siebte in dieser Ahnenreihe, ein akribischer Tüftler, der oft selbst sein strengster Kritiker ist. Franziskus Haas hat seine Seele dem Pinot Noir verschrieben, mit dem er einst auch weit über die Grenzen Südtirols hinaus bekannt geworden ist. Die zum Betrieb gehörigen Weinberge liegen alle in den Gemeinden Montan und Neumarkt, hoch über dem Etschtal. Die Anlagen befinden sich auf Höhen von 20 bis 1150 Metern und bieten eine Vielzahl an verschiedenen mikroklimatischen Zonen und Böden. Sie bilden die Klaviatur, auf der Franziskus Haas souverän zu spielen vermag. Neben dem Blauburgunder widmet sich Franz Haas auch stak dem lokalen Lagrein und dem Merlot. Eine der besten Weißweincuvées Südtirols ist >>MannaManna>Manna>Schweizer

  • bewirtschaftete Fläche:
    50 Hektar
  • Kellermeister/-in:
    Franz Haas
  • Besitzer:
    Franz Haas
  • Webseite
    www.franz-haas.it
Angebote dieses Erzeugers:

2017 Franz Haas - Pinot Nero Alto Adige DOC

22,50

2016 Weingut Franz Haas - Merlot Alto Adige DOC

23,60

2018 Franz Haas - Pinot Grigio Alto Adige DOC

13,95

2018 Franz Haas - Pinot Bianco Lepus Alto Adige DOC

15,60