Logo Wein-Bastion Ulm
0

Clos Bertineau

33570, Montagne, FR

Während der Primeurwoche im Frühjahr 2012 lernten wir Philippe Nunes auf einer Präsentation in Saint Emilion kennen. Erster Gedanke beim Lesen der Kurzinfos zum Weingut: noch ein Garagenwein. Hätten wir nicht probiert, wäre es wohl bei diesem Eindruck geblieben. Phillipe Nunes ist so was wie ein bordelaiser Urgestein - wenn auch ein junges Urgestein: geboren in Fronsac, aufgewachsen in Margaux immer von Reben umrankt; da gab es für ihn nur den Weg, auch im Weinbereich zu arbeiten. Letztlich wurde es zunächst ein Oenologiestudium an der Universität von Bordeaux. 1998 traf er Corinne and Hubert de Boüard, die ihn zum "directeur technique" von La Fleur de Boüard machten. Er hatte in den Folgejahren die Chance, an einem international bekannten Wein zu wachsen. Im Jahr 2005 bot Hubert de Boüard dem geschätzten Mitarbeiter Nunes an, eine kleine Parzelle in Montagne zu kaufen. Nicht mehr als 0,38ha mit 8.500 Merlot-Stöcken; umgeben von Einfamilienhäusern im Ortsteil Bertineau. Inspiriert von der „Einfriedung“ durch die Einfamilienhäuser entstand schließlich auch der Name: Clos Bertineau – in Anlehnung an die Miniparzellen des Burgunds, die ummauert sind. Seit 2005 entsteht auf dem kleinen Gut ein fruchtbetonter Wein mit einer herrlichen Spannung; er bewegt sich gekonnt zwischen modernen Ambitionen und traditioneller Eleganz sowie Finesse. Nachdem wir nun die ganze Geschichte des Winzers und die Qualität seines Weines kennen, sind wir fast ein wenig traurig, ihm erst mit dem 2011er Jahrgang begegnet zu sein.

  • gegründet:
    2005
  • bewirtschaftete Fläche:
    0,38ha
  • Kellermeister/-in:
    Philippe Nunes
  • Besitzer:
    Philippe Nunes
  • Webseite
    www.closbertineau.fr