Logo Wein-Bastion Ulm
0

Pompaelo Wines

c/Santa Catalina 9, 31175, Muniain de Guesálaz, ES

Im europäischen Weinbau gibt es oft zwei Zeitrechnungen, nämlich die vor der Reblauskatastrophe und die danach. In vielen Weinbaugebieten wurde, als die gefräßige Laus endlich besiegt war, nur noch ein Bruchteil der Rebanlagen wieder aufgebaut. Vielerorts verlagerte sich die Produktion auf weniger riskante Produkte wie Olivenbäume, Mandelbäume oder Früchte. Auch in Spanien war dies der Fall. Vor der Reblauskrise nannte zum Beispiel die Region Navarra etwa 50.000 Hektar Weinberge ihr Eigen. 48.500 Hektar wurden damals durch den Schädling zerstört. Der Weinbau fiel in eine tiefe Krise. Die Landesregierung von Navarra rief in der Folge dessen Betriebe zur Rebveredelung ins Leben, um den Bedarf an Edelreben mit amerikanischer Unterlagsrebe zu befriedigen. Heute gibt es wieder 17.753 Hektar Rebfläche in der D.O. Navarra. Das Niveau von vor der Krise wird wohl nicht mehr erreicht werden, wobei hier auch die Industrialisierung und nicht zuletzt die Qualitätsansprüche der Winzer und Konsumenten eine Rolle spielen. Im Norden der D.O. hat ein außergewöhnliches Weinprojekt sein Hauptquartier aufgeschlagen. Pompaelo Wines ist die Erfindung von drei Männern, allen voran des Deutschen Björn Steinemann. Der marketingerfahrene Weinliebhaber und spätere Weinimporteur lernte im Rahmen seiner Arbeit Cristian Munofó kennen, der ebenfalls im Marketingbereich in Pamplona arbeitete. Zusammen entwickelten sie die Idee vom eigenen Wein. Munofó stellte den Kontakt zum Kellermeister der Bodega Pidemonto in Olite, Alberto Flamarique Goache, her. Gemeinsam gingen sie auf die Suche nach Traubenlieferanten, denn sie wollten ihren eigenen Wein kreieren. Diese Aufgabe gestaltete sich schwieriger als gedacht. In Spanien, ebenso wie im restlichen Europa, sind die Traubenlieferanten das unterste Glied in der Kette. Qualität wird da nicht unbedingt groß geschrieben. Deshalb musste das Konzept in schwierigen Verhandlungen häufig erklärt werden. Der Anspruch war, hochwertiges Traubenmaterial zu einem guten Preis zu kaufen. Nachdem diese Hürde genommen war, startete die Produktion. Heute ist Cristian Munofó ausschließlich für Pompaelo Wines tätig, seinen Marketing-Job in Pamplona hat er aufgegeben.

Vom winzigen Dörfchen Muniáin de Guesálaz westlich von Pamplona aus steuert er den Betrieb. Für das Europa-Geschäft ist Björn Steinemann verantwortlich. Die Produktpalette ist übersichtlich, mit einer strikten Orientierung an den Anforderungen des Marktes. Es gibt einen Bianco (70% Chardonnay/30% Viura), einen Rosado (100% Garnacha)und einen Tinto (60% Cabernet Sauvignon/30%Merlot/10% Tempranillo), der vier Monate in französischen und amerikanischen Eichenfässern reift. Seit dem Jahrgang 2010 bietet Pompaelo auch eine Crianza an, die aus 55% Merlot, 25% Cabernet Sauvignon, 12% Garnacha und 8% Tempranillo besteht und 12 Monate im Holzfass reift.

  • Kellermeister/-in:
    Alberto Flamarique Goache
  • Besitzer:
    Björn Steinemann, Cristian Munofó, Alberto Flamarique Goache
  • Webseite
    www.pompaelo.com
Angebote dieses Erzeugers:

2014 Pompaelo Crianza D.O. Navarra

9,00

2017 Papa Luna D.O. Calatayud El Escoces Volante - Norrel Robertson - Spanien

9,00