Logo Wein-Bastion Ulm
0

Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo

5085-222, Covas do Douro, PT

Das Duoro-Tal - Weltkulturdenkmal der Unesco - im Norden Portugals gilt als das älteste gesetzlich festgelegte Weinanbaugebiet der Welt, dessen Grenzen zum Schutz des Portweins bereits 1756 definiert wurden. Durch das Tal hindurch fließt der Fluss Duoro und mündet in Porto in den Atlantik. Auch heute noch sieht man die alten Rabelo-Boote über den Fluss fahren – die einzigen, die seinerzeit den Wein von den Weingütern bis zur Mündung durch den gefährlichen Flusslauf transportiert haben, bevor man mit Staudämmen den Duoro schiffbar machte. Aber auch das Weinanbaugebiet mit seinen 25.000 ha Granit- und Schiefergesteins-Böden, die an den steilen Berghängen in Terrassen angelegt und mit Weinreben bepflanzt sind, ist durch eben diese spektakuläre Landschaft weltberühmt. Im Duoro-Tal herrscht ein mediterranes Klima mit sehr heißen Sommern (bis zu 52 Grad) und kalten Wintern. Ebenso sind die Trauben einem heißen und trockenen Wind ausgesetzt. Die durchschnittliche Regenmenge von 400-600mm können die Schieferböden sehr gut speichern, sodass die Reben die lange Trockenheit gut überstehen können. Die Familie Amorin ist seit 1870 mit dem Thema Wein verbunden. Ursprünglich produzierten sie in ihrem ersten Geschäft in Vila-Nova de Gaia Korken für die Hafenweinhütten. Danach wuchs das Unternehmen im Laufe der Zeit zu einem der mittlerweile größten Familienunternehmen in Portugal an und produziert nun für viele Länder in ganz unterschiedlichen Bereichen wie der Korkindustrie, dem Bankwesen, Energie und Immobilien. 1999 übernahmen sie das seit 1764 bestehende Weingut Quinta Nova – das damit zu den ältesten im Duoro-Tal zählt. Ein Tunnel verbindet heute die Weinbibliothek, in der einige seltene Schätze lagern, mit dem Originalkeller aus dem 18. Jahrhundert, an den ein Verkostungsraum mit herrlichem Blick über das Tal angrenzt. Die 41 Weinberge auf dem rund 85 ha großem Land sind mit durchschnittlich 3500 Rebstöcken pro Hektar bepflanzt und ergeben einen Durchschnittsertrag von 3900 kg auf den Hektar. Jeder einzelne Weinberg weißt unterschiedliche Charaktereigenschaften auf, die die Einmaligkeit dieses Besitzes wiederspiegeln. Durch die sorgfältige Verwendung von organischem Dünger können die Reben in engen Terrassen gepflanzt werden.

  • gegründet:
    1764
  • bewirtschaftete Fläche:
    85 ha
  • Besitzer:
    Familie Amorin
  • Webseite
    www.quintanova.com/en/
Angebote dieses Erzeugers:

2017 Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo - Reserva

17,30

2017 Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo - Grainha Reserva Tinto

15,15

2019 Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo - Pomares Branco

7,75

2016 Quinta Nova - Grande Reserva

52,70

2017 Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo - Grainha Reserva Branco

15,15

2016 Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo - Grainha Reserva Tinto

15,15