Logo Wein-Bastion Ulm
0

Domaine Santa Duc

157 Chemin des Hautes Garrigues, 84190, Gigondas, FR

Die Rhone ist mit einer Gesamtlänge von 812 km – davon fließen knapp 270 in der Schweiz und der Rest in Frankreich – der wasserreichste Strom in Frankreich. Er bahnte sich seinen Weg zwischen dem Zentralmassiv und den Ausläufern der Alpen hindurch, nach ihm wurde auch das französische Départements Rhône im Südosten des Landes in der Region Auvergne-Rhône-Alpes benannt. Das kleine Dörfchen Gigondas liegt an der südlichen Rhône auf Kalksteinböden mit Sand und Lehm, deren Untergrund von Gletschersteinen durchzogen ist, die die Drainage unterstützen und die Wärme speichern. Das Klima ist mediterran, aber vom Mistral – dem kalten Nordwind – geprägt. 1874 wurde die Domaine Santa Duc gegründet und von Generation zu Generation vergrößert und weiterentwickelt. Im Jahre 1985 übernahm Yves Gras das Weingut von seinem Vater und vertritt seither die Theorie, dass Mutter Natur sein bestimmender schöpferischer Partner ist. „Wir sind uns bewusst, dass der Wein von den Reben geschaffen wird. Sie allein können ihm Eleganz, Finesse und Harmonie geben, während unsere Aufgabe darin besteht, die Pflanzen in unserer täglichen Arbeit mit einfachen, traditionellen und innovativen Handgriffen zu begleiten.“, so Yves Gras über sein ökologisch bewirtschaftetes Weingut, bei dem die Persönlichkeit und der Charakter der Weine in der Auseinandersetzung der natürlichen Gegebenheiten entstehen. Handwerk, Tradition und Innovation stehen hier auf einer Ebene und diese scheinbar einfachen Grundsätze und die Konzentration auf das Wesentliche geben dem Weinbau der Domaine Santa Duc eine klare Orientierung. Ebenso wird mit einer Mischung aus Kompost und Holzkohle gedüngt, was bewirkt, dass der Wasserhaushalt besser geregelt wird und der Boden die natürlichen Inhaltsstoffe dieses Gemischs sehr gut aufnehmen kann. Im Keller werden dem Wein dann nur einheimische Hefen beigesetzt und der Ausbau erfolgt auf den feinen Hefen in Zementtanks, großen Holztanks und irdenen Amphoren, um dann ohne Filtration in Flaschen abgefüllt zu werden.

Neben Yves ist bereits die nächste Generation in Gestalt seines Sohnes Benjamin im Betrieb aktiv. Benjamin hat ebenso wie sein Vater die Weinreben und deren Bedürfnisse im Visier. Zusätzlich zur biologischen Bewirtschaftung, führte er auch immer stärker eine biodynamische Bewirtschaftung ein. Weniger aus esoterischer Überzeugung, sondern eher, weil die Praxis gezeigt hatte, dass diese Pflege dem Weinberg wirklich nützt. Der Ruf des Gigondas mit seinen provenzalischen Weingärten rührt noch aus der Gallo-Römischen Zeit her, infolge seiner vollen, charakterstarken Rotweine. Die im Schnitt über 50 Jahre alten Weinreben der Domaine Santa Duc in Kombination mit einer späten Lese erzeugen genau diese typischen Süd-Rhône-Wein. Vor einigen Jahren kamen zu den Weinbergen in und um Gigondas weitere Flächen in der Appellation Châteauneuf-du-Pape hinzu. Hier erzeugen die Gras‘ sowohl Lagenweine als auch Weine, deren Trauben aus verschiedenen Lagen der Appellation stammen. Die Rebsorten Grenache, Mourvèdre, Syrah und Cinsault wachsen auf zwei unterschiedlichen Bodentypen: einmal auf dem Kalkmergel aus der Kreidezeit im Bereich von Clos Derrièere Vieille (der Hang hinter den Armenhäusern des Dorfes) und einmal auf den roten steinigen Tonböden in Les Hautes Garrigues, Les Carbonnières, Les Rocassières, Santa Duc, Les Pailleroudas und Le Gouiard et Plane. Diese unterschiedlichen Lagen ergeben die kräftigen, ausdrucksstarken, komplexen und dennoch eleganten Weine.

  • gegründet:
    1874
  • Besitzer:
    Yves & Benjamin Gras
  • Webseite
    www.santaduc.fr
Angebote dieses Erzeugers:

2013 Santa Duc - Les Hautes Garrigues Gigondas AOP

33,90