Logo Wein-Bastion Ulm
0

Bodegas Escudero

Ctra. de Arnedo s/n., 26587, Grávalos, ES

Die karg anmutende Landschaft der Rioja Baja liegt ganz im Osten der DO Rioja, im Norden Spaniens. Der Einfluss des mediterranen Klimas ist hier schon stärker zu spüren, als in den westlichen Teilen der DO. Deshalb haben die Weine aus Rioja Baja eher den Ruf, fruchtbetonter, säureärmer und etwas robuster im Körper zu sein, als die Weine der westlichen Nachbarn. 1852 entschied sich Juan Escudero dazu, im Herzen der Rioja Baja, in Grávalos, Weine auf einfache Weise in Eichenholzbottichen zu keltern. Die Erzeugnisse waren mit Sicherheit nach heutigen Maßstäben sehr simpel, aber der Verkauf reichte aus, um das Familieneinkommen zu sichern. Erst Mitte der 1950er Jahre fing Benito Escudero an, sich mit Cava aus Rioja einen Namen zu machen. Damit war er ein bunter Hund in der Region, denn auch heute noch produzieren nur wenige Bodegas im Rioja Cava, der Schaumwein wird eher mit der südlich gelegenen Region Peñedes in Verbindung gebracht. Als Benito im November 2017 mit 96 Jahren starb, hatten schon längst seine Kinder die Geschicke des Betriebes übernommen. Von den vier Kindern steht vor allem Amador Escudero im Vordergrund, denn der studierte Önologe ist für den Stil der Escudero-Weine verantwortlich. Die Mehrheit der Weinberge liegen an den Südhängen des Berges Yarga in Höhen von 400-800m. Einige von ihnen sind über 100 Jahre alt, die Bodegas bewirtschaftet sogar noch einen sogenannten „VIDAU“ Weinberg, in dem Reben von Tempranillo, Garnacha, Mazuelo, Graciano und Monastrel zusammen stehen. Diese Art der Weinbergorganisation ist heute kaum mehr üblich. Außer den oben genannten Sorten, bauen die Escuderos noch Chardonnay und Viura an, letzteren vor allem für die Cava-Produktion. Die Trauben werden von Hand geerntet, die Lese zieht sich meist sehr in die Länge, denn alle Parzellen werden erst bei perfekter Reife geerntet und bei einem Höhenunterschied von 400m kann dieser Zeitpunkt schon einmal Wochen auseinander liegen. Die Verarbeitung des Lesegutes erfolgt nach dem Gravitationsprinzip, bei dem weder die Trauben, noch die Maische oder der Wein gepumpt werden, alle Arbeitsschritte werden von der Schwerkraft erledigt. Nach der 12-36monatigen Fassreife in amerikanischer, französischer oder rumänischer Eiche mit unterschiedlichen Toastungsgraden, wird der Wein auf Flaschen gefüllt. Bei manchen Gewächsen reift der Wein dann nochmal 12-36 Monate in der Flasche.

Da die Bodegas Escudero ein echtes Familienunternehmen ist, von dem einige Menschen leben müssen, wurde die Rebfläche in den vergangenen Jahrzehnten stetig erweitert. Heute gehören zur Bodegas 150 Hektar Reben, die im Durchschnitt 50 Jahre alt sind. Weitere Weingüter und Weinberge wurden hinzugekauft, wie die Bodegas Vinsacro, die ebenfalls im Rioja liegt, oder verschiedene Weinberge in Navarra, Kastillien und Léon und Tierras de Castilla. Insgesamt bewirtschaften die Escuderos 230 Hektar und gehören damit zu einem Betrieb mittlerer Größe in der Region. Im Jahre 2012 wurden die verschiedenen Wirkungsgebiete der Familie auch in der Außendarstellung zusammengefasst und sind jetzt alle auf einer gemeinsamen Webseite zu finden.

  • gegründet:
    1852
  • bewirtschaftete Fläche:
    150 Hektar
  • Kellermeister/-in:
    Amador Escudero
  • Besitzer:
    Familie Escudero
  • Webseite
    www.familiaescudero.com/bodegas-escudero/de
Angebote dieses Erzeugers:

2011 Bodegas Escudero - Solar de Becquer Reserva Rioja DOCa

12,25

Bodegas Escudero - Heredad Bienzoval Blanco Rioja DOCa

5,90

2004 Bodegas Escudero - Solar de Becquer Gran Reserva Rioja DOCa

17,80

2005 Bodegas Escudero - Avum Rioja DOCa

43,90

Bodegas Escudero - Solar de Becquer Tempranillo Rioja DOCa

6,80

Bodegas Escudero - Heredad Bienzoval Rosado Rioja DOCa

6,00