Logo Wein-Bastion Ulm
0

Weingut Drautz-Able

Faißtstr. 23, 74076, Heilbronn, D

Das traditionsreiche Heilbronner Weingut, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1496 zurückgehen, wurde, seit Richard Drautz als Staatssekretär in die Stuttgarter Landesregierung eintrat, gemeinsam von Richards Ehefrau Monika Drautz und Sohn Markus Drautz geleitet. Im Mai 2014 verstarb Richard Drautz unerwartet. Das eingespielte Team aus Familie und Mitarbeitern gilt als kreativ und innovationsfreudig; wird auch aus dieser schweren Probe gestärkt hervorgehen. In besten Lagen um Heilbronn und Neckarsulm wachsen Reben für eine breite Palette von Weinen - sowohl traditionell schwäbisch als auch mit internationalen Anklängen. Es sind fein ausgebaute Spitzengewächse, die in den naturnah bewirtschafteten Weinbergen heranwachsen und nach schonender Verarbeitung im Keller des Weingutes Drautz-Able reifen. Größten Wert wird auf Sauberkeit und vollendeten, eleganten Sortencharakter der Weine gelegt. Beim Rebschnitt wird streng darauf geachtet, mit maßvollen Erträgen (etwa 80 hl/ha) hochwertiges Lesegut zu erzielen. Als Mitglied der HADES-Gruppe befaßt sich das Weingut Drautz-Able schon seit 1986 mit dem Ausbau hochwertiger Weine im Barrique; 1990 war es Gründungsmitglied des Deutschen Barrique Forums, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, auf internationaler Ebene das Image des deutschen Barriqueweines zu fördern.

Gerhard Eichelmann Deutschlands Weine 2020 *Markus Drautz führt heute zusammen mit seiner Ehefrau Stéphanie de Longueville und seiner Mutter Monika das Weingut. Die Weinberge liegen hauptsächlich in den Heilbronner Lagen Wartberg und Stiftsberg sowie im Neckarsulmer Scheuerberg. Rote Sorten dominieren, nehmen gut die Hälfte der Rebfläche ein. Lemberger und Trollinger spielen eine wichtige Rolle ebenso wie Riesling und Weißburgunder auf weißer Seite, Sauvignon Blanc ist zu einer Spezialität des Weingutes geworden. Dazu gibt es Spätburgunder, Samtrot und Schwarzriesling, aber auch Merlot, Dornfelder, Regent und Cabernet Sauvignon. Das früher verwendete dreistufige Programm wurde in das vierstufige Herkunftsmodell des VDP integriert. Bereits seit 1986 werden bei Drautz-Able Barriqueweine erzeugt, 1990 war das Weingut Gründungsmitglied des Deutschen Barrique Forums. Prädikatsbezeichnungen werden nur für süße Weine verwendet. Aushängeschild des Weinguts ist der „Jodokus“, benannt nach Jodokus Drautz, der 1496 das Recht erhielt mit seinem eigenen Wappen zu siegeln. Kollektion Die letztjährige Kollektion bot extrem starke Rot- und Weißweine, wusste auch edelsüß mit der Jodokus Trockenbeerenauslese zu glänzen. In diesem Jahr nun ist ein neuer Wein der Star im Programm, die nach der Ehefrau von Markus Drautz benannte rote Cuvée „Héritage Stéphanie de Longueville“, die gute Konzentration und etwas Gewürze zeigt, klar und kraftvoll ist, füllig und komplex, gute Struktur und reife Frucht besitzt. Auch der intensiv fruchtige 2015er Jodokus macht wieder eine sehr gute Figur, besitzt gute Harmonie und reife süße Frucht – was auch für den Jahrgang 2010 gilt, der 2010er Spätburgunder Großes Gewächs ist klar und zupackend. Auch die Guts- und Ortsweine sind stark, rot wie weiß. Der 2010er Sekt besticht mit Harmonie und Länge, der Hades-Sauvignon ist stoffig, kraftvoll, die Muskateller Beerenauslese intensiv und konzentriert.* Vinum Weinguide Deutschland 2020 *Markus Drautz hat drei beeindruckende Rotweine im Keller: Der spät abgefüllte Hades R Lemberger zeigt maskulin-festen, aufrechten Riserva-Charakter, zusätzliche Fruchttiefe und dicht verwobene Komplexität hat der wie stets überragende Jodokus. Ein bemerkenswerter Achtungserfolg ist auf Anhieb mit der neuen Cuvée Héritage im Bordeauxstil gelungen. Stimmig wie immer auch die Mittelklasse der Drei-Tauben-Weine: geradezu burgundisch der Trollinger, herzhaft mit aufrechter Struktur der Spätburgunder, recht würzig mit herbem Finish der Lemberger, feines Aroma und gute Länge beim Sauvignon. Der Hades Sauvignon im Fumé-Stil hat gut integriertes Holz und frischen Kern. Sehr einladen mit expressiver, tropischer Frucht überzeugt der Muskateller Beerenauslese. Die charaktervolle Cuvée MC aus der Magnum ist mit Volumen, Tiefe und cremigem Mousse einer der besten Sekte der Region.* Gault & Millau Weinguide Deutschland 2020 *Natürlich gehört das Weingut Drautz-Able mit 500 Jahren Weinbau zu den echten Traditionsweingütern Württembergs. Nichtsdestotrotz spürt man sofort, dass dort ein – sehr sympathischer – frischer Wind weht. Besitzer und Kellermeister Markus Drautz hat sich in diesem Jahr selbst übertroffen. Schon beim Einstieg in die Verkostung mit seinem 2010er Sekt Cuvée MC Extra Brut aus der Magnumflasche entsteht schnell ein Bild vom hervorragenden Qualitätsniveau des Hauses. Dieser Schaumwein kann mit seinen feinen Gäraromen und seiner würzigen Art auch innerhalb internationaler Konkurrenz bestehen. Wer sich mit grünem Sauvignon Blanc nicht anfreunden kann, wird von Drautz´ Sauvignon Blanc HADES begeistert sein: Tropische Früchte animieren, und das perfekt integrierte Holz ist fast nicht spürbar. Das lässt sich nur noch mit den warmen, vielschichtigen Rotweinen toppen. Der Lemberger „R“ HADES kann als Beispiel für großen Lemberger fungieren. Wer es gern internationaler mag, dem sei neben dem Weingutsklassiker Jodokus – einer der ersten großen Rotweincuvées in Deutschland – die neue rote Kreation „Héritage Stéphanie de Longueville“, benannt nach Markus´ Ehefrau Stéphanie de Longueville-Drautz, ans Herz gelegt. Die Cuvée aus Merlot und Lemberger bringt alles mit, was das Herz begehrt: Wärme, hohe Traubenreife, Finesse, Mineralität und viel Länge. Besonders stolz ist Markus Drautz darauf, dass die neue Cuvée von seiner Frau ausgebaut wurde, die es sich nicht nehmen ließ, selbst noch eine Winzerausbildung zu machen. Die perfekte Krönung für den Wein: das Künstleretikett!* Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 *Tradition und Moderne vereinen sich im Weingut Drautz-Able. Der junge Markus und seine Frau Stéphanie de Longueville-Drautz experimentieren mit Elan, wissen aber ihr Stammpublikum mit den Rotweinen zu erhalten. Bei den Weißweinen überzeugte ein maischevergorener Landwein ebenso wie die geschmeidigen Sauvignon Blanc, sowohl trocken als auch edelsüß. Die Roten hingegen sind allesamt von einer dunklen, schokoladigen Art, die mit ihren festen Tanninen ruhig ein paar Jahre im Keller vertragen. Weine, auf die man sich freuen kann.* Gault & Millau Weinguide Deutschland 2019 *Markus Drautz, Vorsitzender des VDP (Verband der Deutschen Prädikatsweingüter), steht wie ein Fels in der Brandung. Der Winzer, Kreateur und Ruhepol war mit seinen Weinbaustationen und seinem Studium in Geisenheim bereits gut vorbereitet, als sein Vater Richard Drautz, der zuletzt Staatsminister im Wirtschaftsministerium war, leider viel zu früh verstarb. Der Winzer und Politiker Richard Drautz war allseits beliebt, geschätzt und einer der ganz großen Vorreiter im Deutschen Weinbau. Er gehörte in den 80er Jahren zur Tüftlertruppe HADES, die sich intensiv dem Ausbau im kleinen Eichenholzfass widmete. Und seine Rotwein-Cuvées, zum Beispiel der legendäre Jodokus, waren einige der ersten großen deutschen Rotweine. Markus Drautz kann vor allem eines unglaublich gut: Rotwein! Und wer auch immer vielleicht noch Vorurteile gegen deutsche Rotweine hegt – probieren Sie doch einmal die Gewächse vom Weingut Drautz-Able. Großartige, vielschichtige Lemberger, die durch Kraft und Wärme brillieren, dabei aber eine ganz klare Stilistik offenbaren. Nach wie vor gehört die Cuvée Jodokus zu den absoluten Vorzeigeweinen – floral, Gewürze, Konzentration, Potenzial – alles bietet er. Benannt ist er nach dem Gründervater des Weinguts. Der erhielt 1496 durch Kaiser Maximilian das Recht, mit einem Wappen zu siegeln, welches die Etiketten noch heute ziert. Nicht unerwähnt wollen wir die Damen es Hauses lassen. Ehefrau Stéphanie de Longueville-Drautz hat es sich nicht nehmen lassen, auch noch eine Winzerausbildung zu machen, so hat sie die Materie von Grund auf erlernt. Und die gute Seele des Weinguts: Mama Monika Drautz. Mit ihrem großen Herzen und Sachverstand nimmt sie alle jungen Leute an die Hand und bringt ihnen behutsam alles bei.* Gerhard Eichelmann Deutschlands Weine 2019 *Richard Drautz fehlt, dem Betrieb und der Familie, aber seine Ehefrau Monika und Sohn Markus führen sein Werk in seinem Sinne fort. Die Weinberge liegen hauptsächlich in Heilbronn in Wartberg und Stiftsberg sowie im Neckarsulmer Scheuerberg. Lemberger, Trollinger, Riesling, Sauvignon Blanc und Weißburgunder sind die wichtigsten Rebsorten. Kollektion Auch Markus Drautz probiert „Orange“, unter dem Namen Weingärtnerei bietet er kompakten Fumé Blanc 2016 und duftigen Riesling 2015 – wir halten uns lieber an Hades-Sauvignon Blanc und Riesling Großes Gewächs. Letzteres zeigt reife Frucht, feine Frische, etwas gelbe Früchte, ist füllig, kompakt – Jahrgang 2009 ist harmonisch gereift, komplex. Der Hades-Sauvignon Blanc besitzt gute Konzentration, Fülle und Kraft, viel Substanz und Struktur, das Holz wirkt heute mächtiger als noch vor einem Jahr, nichtsdestotrotz ein hochinteressanter Sauvignon Blanc. Wer Frische und Frucht liebt, dem sei der Drei Trauben-Sauvignon Blanc empfohlen, der reintönig und zupackend ist; auch der Guts-Weißburgunder bietet Frische und reintönige Frucht. Die nach Töchterchen Henriette benannte Trockenbeerenauslese ist intensiv und konzentriert, zeigt etwas Zitrus, ist dominant, stoffig, monumental. Gratulation! Zu Wein und Tochter! Im roten Segment trumpft wie gewohnt der Jodokus auf, ist kraftvoll und dominant bei noch kräftigen Tanninen. Ganz stark sind aber auch die beiden Großen Gewächse: Der Spätburgunder zeigt viel reife Frucht und dezenten Toast, besitzt Fülle, Kraft und Struktur, der Lemberger zeigt intensive Frucht, etwas Kräuter, ist jugendlich und tanninbetont. Starke Kollektion!* Vinum Weinguide Deutschland 2019 *Dem Nachwuchs im Hause Drautz haben wir es zu verdanken, dass es nun eine Trockenbeerenauslese namens Henriette gibt, ein Wein mit generöser Dichte, seidigem Volumen und gelungenem Holzeinsatz. Bei den Roten steht der monumentale Jodokus mit dich verwobener Frucht und charaktervoller Statur an der Spitze. Der Spätburgunder GG hat selbstbewusste Würze und Feuer, etwas feiner ist der Lemberger GG mit toll integriertem Holz. Charaktervoll, dicht und mit runden Schultern zeigt sich der Riesling GG, der Hades-Sauvignon bietet feinen Fumé-Stil mit frischem Kern. Die Sauvignon-Kompetenz wird auch durch den Drei-Tauben-Wein mit tropisch geprägter Frucht und feiner Dichte sowie den interessanten, teilweise maischevergorenen FB16 unterstrichen.*

  • gegründet:
    1496
  • bewirtschaftete Fläche:
    16ha
  • Mitgliedschaft/Verbände:
    VdP, Hades, Deutsches Barriqueforum
  • Kellermeister/-in:
    Markus Drautz, Peter Geil
  • Besitzer:
    Monika & Markus Drautz
  • Webseite
    www.drautz-able.com
Angebote dieses Erzeugers:

2018 Weingut Drautz-Able Weissburgunder VDP. Gutswein

8,90

2013 Weingut Drautz-Able Samtrot RD Hades QbA

27,90

2013 Weingut Drautz-Able - Cuvee MC Blanc Sekt extra brut

18,00

2011 Weingut Drautz-Able - Jodokus Hades Barrique Cuvee

30,30

2016 Weingut Drautz-Able - Lemberger VDP.Gutswein

8,40

2016 Weingut Drautz-Able Riesling Gutssekt brut

14,30