Logo Wein-Bastion Ulm
0

Coloma, Vinedos y Bodegas

Ex 363 km 5,5 Finca el Colmenar, 06170, Alvarado-Badajoz, ES

Die Extremadura liegt ganz im Südwesten Spaniens und ist eine der 17 autonomen Regionen Spaniens, ähnlich den Bundesländern in Deutschland. Ihr Name rührt nicht von irgendeiner Form der Extreme her, sondern bedeutet schlicht „extremos del Duero“ zu Deutsch „jenseits des Duero“. Die Region gehörte im Römischen Reich zu Lusitanien, das neben weiten Teilen des späteren Portugals eben auch jenes, später zu Spanien gehörendes Stückchen, nahe des Flusses Guadiana beinhaltete. Dies ist heute noch sichtbar, denn die damals angelegten Weinberge erstrecken sich nach wie vor zu beiden Ufern des Guadiana, obwohl heute der westliche Teil zu Portugal und der östliche Teil zu Spanien gehört. Man spricht hier noch von den „lusitanischen Weinbergen“. So ist dieser Fluss sowohl eine verbindendes als auch eine trennendes Symbol. Unweit der Grenzstadt Badajoz liegt, mitten im Nirgendwo, die Bodega Coloma, umgeben von Reben und Olivenbäumen. Etwa eine halbe Stunde Fahrt trennt die Stadt von dem Weingut, näher liegt da der kleine Ort Alvarado nahe dem Flüsschens Limonetes. Hier pflanzte José Felix Coloma seine ersten Weinreben, als er 1966 in der Extermadura ankam. Ursprünglich aus Ribero del Duero stammend, verließ er den väterlichen Weinbaubetrieb, um in einer wärmeren Region sein Glück zu suchen. Entgegen dem damaligen Trend zu weißen Trauben in der Region setzte José Felix rote Trauben - eine Pionierleistung. Seine Kinder Amelia, Helena und José Felix führen mittlerweile die Bodega sehr erfolgreich. Seit 1997 leitet Amelia, die studierte Önologin, die Geschicke im Weinkeller und in den Reben. Ihrem Gespür vertraut die Familie, denn sie gilt als kreativ und genau in ihrer Arbeit. Eigenen Wein zu kreieren ist für sie ein Privileg, und keiner kennt die familieneigenen Weinberge so wie sie. Zunächst setzte Amelia den Fokus verstärkt auf traditionelle Rebsorten wie den Garnache Roja, Viura, Cayetana Blanca und Alarije ohne jedoch eine internationale Ausrichtung aus dem Auge zu verlieren. Heute stehen neben den traditionellen Rebsorten auch Cabernet Sauvignon, Merlot, Moscatel Romano, Syrah und Pinot Noir auf den 50 Hektar der Familie.

Helena Coloma kümmert sich um die Betriebsführung und das Marketing, Bruder José Felix unterstützt den Exportbereich. In den Weinbergen setzt Amelia auf ein modernes Tröpfchenbewässerungssystem, das die Reben in den heißen Sommern unterstützen soll. Die klimatischen Voraussetzungen sind günstig für einen minimalen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, was dem Boden und der Reben zu Gute kommt. In den Weinbergen wird viel Handarbeit eingesetzt, die von Hand gelesenen Trauben kommen so über kurze Wege in die 1998 erweiterte und renovierte Kellerei, wo sie weiterverarbeitet werden. Amelia Coloma produziert auf hohem Niveau Weine für den Alltag und besondere Gelegenheiten, wie zum Beispiel die Weine der Reihe „Seleccion“, die ein sehr gutes Preis - Genussverhältnis haben.

  • gegründet:
    1966
  • bewirtschaftete Fläche:
    50ha
  • Kellermeister/-in:
    Amelia Coloma
  • Besitzer:
    Familie Coloma
  • Webseite
    www.bodegascoloma.com
Angebote dieses Erzeugers:

2016 Coloma Tinto Cosecha Vino de la Tierra de Extremadura

6,90

2016 Bodegas Coloma - Merlot Seleccion Vino de la Tierra

12,65

2017 Bodegas Coloma - Pinot Noir Rosado - Rose

6,80

2015 Coloma Garnacha Seleccion Vino de la Tierra Extremadura

9,05