Logo Wein-Bastion Ulm
0

Bodegas Fuentenarro

C/Constitución, 32, 09311, La Horra, ES

Der Norden Spaniens wird durch den langen Flusslauf des Duero (zu Deutsch Douro) von Ost nach West durchzogen. Er fließt unter anderem durch die autonome Region Kastillien-Léon. Hier liegt die D.O. Ribero del Duero in drei verschiedenen Provinzen, der größte Teil der Anbaufläche entfällt auf die Provinz Burgos. Die allerersten Zeugnisse für Weinbau liegen zwei Jahrtausende zurück, die ersten Belege für einen systematischen Weinbau stammen aus dem 10. und 11. Jahrhundert n.Chr. Burgos ist bis heute hauptsächlich landwirtschaftlich geprägt. Westlich der Provinzhauptstadt Valladolid liegt das Städtchen La Horra, in dem die Bodega Fuentenarro beheimatet ist. Der Name leitet sich ab von einer prestigeträchtigen Lage, die „Fuentenarro“ genannt wird. Hier ist die angestammte Heimat des Tempranillo und dessen Unterart, dem Tinta del País. Die Reben sind gut an das raue kastilische Wetter angepasst. Hier fallen wenige Niederschläge über das gesamte Jahr, die Sommer sind extrem trocken und heiß, die Winter zum Teil sehr streng mit zweistelligen Minusgraden. Die Weinberge von Fuentenarro liegen hoch, zwischen 812-860 müNN auf sandigem Boden, der von Lehmschichten unterschiedlicher Dicke durchzogen ist. Der Boden hat ein gutes Wasserspeicherungsvermögen, was sich bei dem trockenen Klima günstig auf die Rebstöcke auswirkt. Die Parzellen sind südlich ausgerichtet und werden von Pinien- und Eichenwäldern umgeben. All diese Faktoren schaffen ein ganz besonderes Mikroklima, welches hervorragende Bedingungen für Weinbau bietet. Die Familie Garcia bewirtschaftet das Land seit Generationen, und Weinbau war damals schon die Haupteinnahmequelle der Familie. Allerdings erst seit dem Generationswechsel im Jahre 2002, bei dem Pedro Pèrez-Garcia die Leitung der Geschäfte übernahm, wurde eine neue, große Bodega gebaut, in der bis heute alle Schritte der Weinbereitung von der Sortierung bis zur Etikettierung stattfinden.

Die Vinifikation ist an das Bordelaiser Vorbild angelehnt. Durch die kurzen Transportwege - die Weinberge liegen um die Bodega herum - sind die Trauben schnell in der Kellerei und können dementsprechend weiterverarbeitet werden. Genau wie in der französischen Weinbauregion wird in Ribero del Duero hauptsächlich Rotwein hergestellt. Fuentenarro gar hat ausschließlich Rotwein vom Tempranillo im Portfolio. Im Basissegment sind hier der „Roble“ zu nennen, der vier Monate in Fässern aus amerikanischer Eiche lagert und die „Crianza“, die 12 Monate in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche liegt. In der Mittel-und Oberklasse sind „Vendimia Seleccionada“, die 18 Monate im Fass reift und die „Reserva“ mit einer Fassreife von 24 Monaten zu nennen, nur noch getoppt von der „Gran Reserva“ mit einer Fassreife von ganzen 45 Monaten, die von den ältesten Weinreben der Bodega stammt.

  • gegründet:
    seit 2002 unter aktueller Leitung
  • bewirtschaftete Fläche:
    62 ha
  • Kellermeister/-in:
    Pedro Pèrez-Garcia
  • Besitzer:
    Pedro Pèrez-Garcia
  • Webseite
    www.fuentenarro.com
Angebote dieses Erzeugers:

2018 Bodegas Fuentenarro - Roble Barrica Ribera de Duero DO

6,20

2016 Bodegas Fuentenarro - Crianza DO

10,60

2016 Bodegas Fuentenarro - Esenzias Ribera de Duero DO

29,15