Logo Wein-Bastion Ulm
0

Pastificio Roberto Caponi

Via della virgola,14-16-18, 56025, Pontedera (PI), I

Der Betreib wurde 1953 von seinem Vater gegründet und hat seinen Sitz im kleinen Städtchen Pontedera bei Pisa. Nach Pisa sind es 20km, von Florenz auf der Superstrada nach Livorno ca. 70km. Im Betrieb arbeiten er, seine Frau, und weitere drei Angestellte, die täglich nur etwa 170kg Pasta erzeugen. Ein Teil wird frisch, der andere getrocknet verkauft. Nur ein kleiner Teil gelangt nach Deutschland und Österreich. Herr Caponi verwendet für seine Pasta den weltbesten Hartweizen aus Kanada und auf ein Kilo etwa 5 bis 6 ganze Frischeier, je nach Konsistenz der Rohware. Es wird grundsätzlich kein Wasser verwendet. Die Eier werden auf einem Lichtband kontrolliert und sind selbstverständlich tagesfrisch, d.h. maximal 2 Tage alt. Jedes Ei wird von Hand aufgeschlagen. Der Trocknungsprozeß wird in großen Holzschränken vollzogen. Die Pasta liegt auf Darren und wird bei einer Temperatur von ca. 35°C, von einem eingebauten Ventilator belüftet, über 5 Tage sanft getrocknet. Dadurch, dass Herr Caponi als einer der ganz wenigen Spitzenerzeuger seine Pasta auch exportiert, ist er zweifellos der zur Zeit berühmteste außerhalb Italiens.

  • gegründet:
    1953
  • bewirtschaftete Fläche:
    -
  • Mitgliedschaft/Verbände:
    -
  • Kellermeister/-in:
    -
  • Besitzer:
    Roberto Caponi
  • Webseite
    www.pastacaponi.it