Logo Wein-Bastion Ulm
0

Alvaro Palacios

Poligono 6, parcela 26, 43737, Gratallops, ES

Vom Weingut seines Vaters, Palacio Remondo im Rioja, zog es Alvaro Palacios in den Achtzigern des letzten Jahrhunderts nach Frankreich. In Bordeaux studierte er Önologie und arbeitete danach unter Jean Pierre Moueix auf Château Petrus, einem der besten Bordeaux Weingüter. 1989 kehrte er aus Frankreich zurück und entschloss sich die Erfahrungen aus Bordeaux nicht in das Weingut seiner Familie einfließen zu lassen sondern seine eigenen Weg zu gehen. Nach einigen Jahren Pionierarbeit mit dem "Gratallops Projekt", bei dem sich junge Winemaker zusammen die Weine vinifizierten und sich die teuren Kelleranlagen gemeinsam nutzten. 1993 kaufte er dann den 1,7 Hektar großen Weinberg L'Ermita bei Gratallops südwestlich von Barcelona. In Pfahlerziehung stehen hier alte Garnacha Rebstöcke in einem steilen Hang, dicht an dicht, dem Hangverlauf folgend. "Im Priorat braucht man wegen der Hitze eine kühle Lage, um erstklassige Weine zu erzeugen", so Alvaro Palacios. Und genau das bietet L'Ermita in Kombination mit Böden aus Schieferverwitterung, die das bisschen Feuchtigkeit zu speichern vermögen. "Alles was hochklassigen Wein ausmacht, kommt aus dem Weingarten, es gilt nur es zu konservieren". Daher wird nach biodynamischen Grundsätzen angebaut (allerdings ohne Zertifikat), die Weinbergsarbeit von Hand und mit der Hilfe von Mulis oder Pferden gemacht. Die Vergärung erfolgt spontan mit den natürlichen Hefen. Alvaro Palacios ist heute einer der bekanntesten Winemaker Spaniens. Seine Weine aus dem Priorat sind harmonisch, ausdrucksstark, terroirbetont und mit Leidenschaft erzeugt. Wein in Perfektion. Den Keller muss er sich inzwischen übrigens auch nicht mehr teilen. Sein eigener gleicht einer Kathedrale, eben genau so wie im Bordeaux.

Vinum Juli/August 2015: *Álvaro wurde 1964 in Alfaro in der Rioja Baja geboren, wo seiner Familie die bekannten Bodegas Palacios Remondo gehören. Nach dem Studium der Önologie in Bordeaux arbeitete er zunächst im Export der Familienfirma gemeinsam mit deren Exportleiter René Barbier. Durch diesen kam er ins Priorat und stiess zu der Gruppe von Freunden, die mit dem gemeinsamen 1989er die vergessene Weinregion wiedererweckten. Mit Finca Dofi machte sich Álvaro 1990 selbstständig. Dann kreierte er Les Terrasses, für den er die Trauben von alten Weinbergen bezieht, einen Wein, der wesentlich dazu beitrug, das Priorat bekannt zu machen. 1993 übernahm er den spektakulären Weinberg L´Ermita, mit dem er 1995 den teuersten spanischen Wein erfolgreich lancierte. Drei Jahre später gründete er mit seinem Neffen Ricardo Perez das Gut Descendientes de José Palacios in Bierzo, das der Rebsorte Mencia zum internationalen Durchbruch verhalf und biodynamisch bewirtschaftet wird. Nach dem Tod seines Vaters übernahm Álvaro 2000 zusätzlich die Bodegas in Alfaro. Ab Mitte der 2000er Jahre stellte er seine Weinberge im Priorat und in der Rioja auf Bioanbau um und begann, sie mit alten Klonen vor allem von Garnacha umzupfropfen oder zu erneuern. Zugleich wandte er sich beim Ausbau 600-Liter-Fässern und Fudern zu. So haben seine Weine zunehmend an Frische, Mineralität und Vibration gewonnen, und seine Einzellagenweine zählen zu den grössten Weinen weltweit. Mit Nachdruck tritt er in Spanien fr die Einführung einer offiziellen Appellationspyramide nach dem Beispiel des Burgund ein, die er selbst bereits praktiziert.*

  • gegründet:
    1993
  • bewirtschaftete Fläche:
    1,7ha
  • Kellermeister/-in:
    Alvaro Palacios
  • Besitzer:
    Alvaro Palacios