Logo Wein-Bastion Ulm
0

Azienda Agricola Carlo Hauner

Via Grillo 61, 98123, Messina, IT

Hierà ist der antike Name der heiligen Insel Vulcano. Hier befand sich die Schmiede des Feuergottes Hephaistos. Er war eine ungewöhnliche Persönlichkeit. Drei finstere Zyklopen halfen ihm, Waffen für Helden zu schaffen, die Feuer, Lavastücke, Schwefel und Bimsstein auf die karge Erde schleuderten. So wirkt der Boden der Insel noch heute. Er ist jedoch reich an Mineralien, auf denen die Reben gut gedeihen. Die Küste der Insel ist steil, die Hänge schroff, das offene Land vom Wind gepeitscht und die Ziegen gefräßig: nichts ist vor ihnen sicher, sie fressen alles Grüne, egal ob junge Reben, Trauben oder die Blätter der Rebstöcke. Manche wagen den Weinbau dennoch, hin und wieder sogar mit Erfolg. Im Jahr 2000 pflanzte Carlo Hauner Junior, Sohne des bekannten Malers und Designers Carlo Hauner Senior, auf einer flachen Anhöhe des Weiles Piano auf 500m Höhe Reben in einem über 2ha großen Weinberg. Er pflanzte Grillo, Calabrese, Alicante und Nocera. Aus den drei roten Sorten stellt er den Hierà her. Mit dem Namen des Weines erinnert er an die mythologische Herkunft und Kraft der Insel. Die Trauben von Vulcano werden über das Meer auf die Insel Salina transportiert. Dort befindet sich das Weingut von Hauner, das sein Vater gründete. Dieser verbrachte von Jahr zu Jahr einen immer längeren Sommerurlaub auf Salina, bis er schließlich 1968 seinen Wohnort Brescia ganz verließ und nach Salina umsiedelte. Pinsel und Malstifte legte er fast vollständig fort und begann mit Pflug und Rebenschere zu arbeiten. Tatkräftige Hilfe erhielt er von einigen Inselbauern und deren Jahrhunderte alten Erfahrungen mit de schwierigen Böden. So entstand schließlich der "Wein des Brescianers", der heute von Carlo Junior, neben den Weinen von Vulcano, mit großen Erfolg weiterhin hergestellt wird.

Der Ultimative Weinführer Italiens 2019 *Es wäre ein Fehler, dieses Weingut nur wegen seiner köstlichen Süßweine zu betrachten. Heute achtet Carlo jr. Hauner auch auf andere Rebsorten und auf die Möglichkeit, Weiß- und Rotweine herzustellen, welche die Sprache der Äolischen Inseln sprechen, und somit auf der Suche nach Vielfalt und Anmut sind. Es ist kein Zufall, dass ein großer Teil seiner Tätigkeit als Winzer heute auf der Insel Vulcano, Punta dell´Ufala, stattfindet, einem wunderschönen Ort mit Weinbergen, die auf das Meer blicken. Aber wir sind immer noch geblendet von seinem Malvasia delle Lipari, den sein Vater vor 50 Jahren mit Mut und Weitblick zu produzieren begann und der die Welt in Erstaunen versetzte.* Gambero Rosso Italien Wines 2019 *When in the late 1960s Carlo Hauner senior, an architect and painter from Brescia, came to Salina in search of inspiration for his paintings, it was almost by chance that he came to know Malvasia delle Lipari, a wine that at the time was produced solely by a few farmers for their own local us. Carlo´s visionary decision to pick up production and export the wine on a large-scale (involving talented figures like Luigi Veronelli and Attilio Scienza) was only the first of many. We are grateful to Carlo for having saved this time-honored wine from extinction. Their Malvasia delle Lipari Riserva Carlo Hauner is always a sure bet. 2015 gave rise to a highly complex nose that calls up tropical fruit, figs in chocolate, candied orange, jasmine and aromatic herbs. On the palate it proves full, deep, fresh and vibrant in its acidity. It´s also well-sustained by a slightly savory vein, with a long finish that´s sweet but never cloying. The rest of their selection also proved sound.* Gambero Rosso 2017: *Salina, das antike Didyme, ist eine Insel von herber, eindringlicher Schönheit, deren Zwillingsvulkane die Landwirtschaft zu einem mühsamen aber auch köstlichen Unterfangen machen: angefangen mit dem Malvasia delle Lipari, einem legendären Süßwein, der Mitte des letzten Jahrhunderts zu verschwinden drohte. Sein Überleben ist zum großen Teil der hingebungsvollen Arbeit von Carlo Hauner zu verdanken, einem norditalienischen Künstler, der Anfang der 1960er Jahre als Tourist nach Salina kam und rasch ein Sohn der Insel wurde, ihren traditionellen Weinbau bewahrte und förderte. Sein Werk wird nun von Carlo Junior fortgeführt. Finale für den Passito Riserva Carlo Hauner: Der Jahrgang 2013 besticht durch ein üppiges, vielschichtiges Bouquet aus trockenen Aprikosen, Carob und Zitronat mit eleganten Nuancen von Unterholz und Bitterkräutern; Im Mund ist er intensiv, süß, harmonisch und lang im Abgang. Fruchtige, elegante Reife für den Hierá ´14, einen Verschnitt aus Calabrese, Alicante und Nocera; gut gelungen auch der gefällige Salina Rosso ´14.*

  • gegründet:
    1968
  • bewirtschaftete Fläche:
    18ha
  • Kellermeister/-in:
    Carlo Hauner Junior (?)
  • Besitzer:
    Carlo Hauner Junior
  • Webseite
    www.hauner.it