Logo Wein-Bastion Ulm
0

Huerta de Albalá

Crta. CA 6105, Km 4, 11630, Arcos de la Frontera, ES

Fragt man einen Weinhändler nach Lebensträumen, so ist die häufigste Antwort ein eigenes Weingut. Die intensive Beschäftigung mit der einen Seite des Weinbusiness, ruft offensichtlich den Wunsch hervor, an der Erschaffung des Handelsgutes direkt beteiligt zu sein. Oder gar den idealen Wein zu kreieren, optimale Qualität mit einer tollen Geschichte und stilvollen Etiketten. Genau das ist dem Spanier Vicente Taberner Carsi, der ehemals eine Weinhandlung in Deutschland betrieb, gelungen. Schon mit der ersten Abfüllung seine Weines „Taberner“ erntete er weltweit Anerkennung und erhielt hohe Bewertungen der Weinpäpste. Die Geschichte des Weines ist wie fürs Marketing gemacht. Der Taberner ist ein Underdog, weil er aus einer Region stammt die zwar bekannt für Sherry ist, für hochklassigen Rotweines aber als wenig geeignet galt. Nicht einmal eine eigene geschützte Herkunftsbezeichnung gibt es in der Gegend um Arcos de lal Frontera. Daher müssen die Weine von Huerta del Albala, so heißt das Weingut von Vicente Taberner Carsi, als Landwein aus der Gegen um Cadiz, Vin de la Tierra de Cadiz, abgefüllt werden. Auch wenn die Weine eine sogenannte DO qualitativ rechtfertigen würden. Nach dem Kauf der ehemaligen Sherry Bodega im Jahr 2000, wurden die Weingärten neu angelegt. Hauptsächlich Syrah, etwas Merlot, Cabernet-Sauvignon und Tintilla de Rota wurden gepflanzt. Ein neuer moderner Keller wurde eingerichtet und mit 1600 Barrique Fässern bestückt. Der Keller liegt inmitten der Weingärten, was für kurze Wege sorgt. Vor allem bei der Lese und dem Transport der Trauben zur Kelter ist das in heißen Regionen, wie dem Süden Andalusiens, ein Schlüsselfaktor für kontrollierte moderne Vinifikation. Das durch den nahen Stausee von Bornos und dem Gebirgszug von Grazamela beeinflusste Kleinklima ist zwar tagsüber heiß, bei Nacht aber kühlen Winde aus den Bergen oder vom See die Reben und begünstigen so die Aromenbildung der Trauben. In Kombination mit den für Südspanien recht hohen Niederschlägen, die künstliche Bewässerung unnötig machen, ergibt das exzellente Traubenqualitäten und daraus entstehen auf Huerta de Albalà konzentrierte Rotweine. Fruchtbetont und weich beim Barbazul, dem kleinen Bruder des ausgezeichneten Taberner, der komplex und gut strukturiert ist. Außergewöhnliche Weine mit extravaganten Herkunft.

  • gegründet:
    2000
  • Besitzer:
    Vicente Taberner Carsi
Angebote dieses Erzeugers:

2015 Bodegas Huerta de Albala - Taberner

22,90

2017 Bodegas Huerta de Albala - Barbazul

8,50