Logo Wein-Bastion Ulm
0

Château Sociando-Mallet

33180, St.-Seurin de Cadourne, F

Oberhalb der Stadt Bordeaux liegt linkseitig der Garonne das Gebiet der AOC Haut-Médoc, welches einige der sehr berühmten kommunalen Appellationen wie Margaux, St. Julien oder St. Èstephe umschließt. Direkt oberhalb der Gemeinde St. Èstephe liegt der Ort Saint-Seurin-de-Cadourne, dessen Weingüter zur AOC Haut-Médoc gehören. Leider war das Château Sociando-Mallet bei der großen Bordeaux Klassifizierung von 1855 nicht unter den Grand-Cru Gütern vertreten, sein heutiger Ruf allerdings entspricht dennoch einem klassifizierten Château. Die Namensbildung dauerte wie bei vielen Châteaux einige Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte. 1633 belegte ein Dokument den Landbesitz eines baskisch stämmigen Aristokraten namens Sociondo. 1750 wird als Besitzerin eine gewisse Anne de Sossiondo erwähnt. Aller Wahrscheinlichkeit nach entwickelte sich als Resultat mehrerer Schreib- und Übertragungsfehler über die Jahre der Name Sociando. Als nun die Französische Revolution allen Royalisten den Kampf angesagt hatte, beschlagnahmte man auch flugs den Besitz des Herrn Guillaume de Brochon, der damals auf dem Gut Sociando lebte. Sein Schwiegervater Jean Lamothe ersteigerte in einer staatlich veranstalteten Auktion den Besitz. Der nächste Hinweis auf die Namensgebung liegt im Jahre 1831, als Marie-Elisabeth Alaret, ihres Zeichens Nichte von Lamothe, einen Marineoffizier namens Achille Mallet heiratete. Voilá: das Château Sociando-Mallet war geboren. Seit diesem Jahr wechselte das Weingut vier Mal seinen Besitzer. Der letzte Käufer war Jean Gautreau, der Sociando-Mallet 1969 in einem schlechten Zustand kaufte. Nur fünf Hektar Reben gehörten damals zum Weingut und ein Fasskeller war auch keiner vorhanden. Allerdings besaß Gautreau einen unglaublichen Ehrgeiz und war Willens, die große Herausforderung anzunehmen. Jean Gautreau stammt nicht aus einer Winzerfamilie, allerdings wurde er in Lesparre-Médoc geboren, wuchs also trotzdem mit den Reben auf. Sein Vater war Versicherungsvertreter und der sehr athletische Sohn fing nach seinem Militärdienst in Marokko bei dem Bordelaiser Weinspekulant Miailhe an.

Da er ein cleveres Köpfchen war, machte er sich zwei Jahre später, im Jahre 1950, als Broker selbstständig und eröffnete 1957 seine eigene Weinhandelsagentur, für die er schnell Kunden fand. Als er 1969 eigentlich für einen belgischen Interessenten ein Objekt zum Kauf im Bordelais suchte, fand er Château Sociando-Mallet und war dermaßen angetan, dass er es selbst kaufte. Mit Hilfe eines alten Mitarbeiters des Château, vinifizierte er einen akzeptablen ersten Jahrgang und fing bald an, Weinberge aus der Nachbarschaft anzukaufen. So stieg die Rebfläche von fünf auf 90 Hektar im Jahre 2017. Er achtete sorgfältig darauf, dass die Bodenbeschaffenheit zum gesamten Rebenbestand passte und pflanzte auch mal einen nicht optimalen Weinberg neu an. Er achtete auf eine hohe Pflanzdichte von etwa 8000 Pflanzen pro Hektar, was die Reben in einen regelrechten Wettbewerb treten lässt und ausgezeichnetes Lesegut hervorbringt. Der Boden besteht aus weißem Kies auf einer Unterlagen aus Günzian-Kalkstein, benannt nach der urgeschichtlichen Periode seiner Entstehung. Ganz klassisch werden hier natürlich die Bordeaux-Rebsorten angepflanzt mit über 50% Cabernet Sauvignon, etwas weniger Merlot und eine kleine Menge an Cabernet franc und Petit Verdot. Auf Sociando-Mallet werden nur neue Barriquefässer für die Reifung benutzt. An seinem 90. Geburtstag im Jahre 2017 übergab er das Weingut an seine einzige Tochter Sylvie, die bereits hier aufwuchs. Sie führt nun die Geschäfte weiter. Man darf gespannt sein, ob sich in Zukunft am kräftigen, eher männlichen Stil der Sociando-Mallet Weine etwas verändern wird.

  • gegründet:
    1633
  • bewirtschaftete Fläche:
    90 ha
  • Besitzer:
    Familie Gautreau
  • Webseite
    www.sociandomallet.com
Angebote dieses Erzeugers:

2009 Chateau Sociando-Mallet

96,51107,23

2017 Chateau Peyrabon 1,5l -Magnum Cru Bourgeois Haut-Medoc

29,07

2016 Chateau Sociando Mallet Cru Bourgeois Haut-Medoc

41,8146,46

2017 Chateau Peyrabon Cru Bourgeois Haut-Medoc

12,10