Logo Wein-Bastion Ulm
0

Elijah Craig Distillery

KY40004, Bardstown, Kentucky, US

Kentucky klingt für viele Nicht-Amerikaner nach Süden, Weideland, Bluegrass und Bourbon. Tatsächlich ist der Staat im östlichen Teil der USA ländlich geprägt. Große Weide- und Ackerflächen bestimmen außerhalb der Metropolen das Landschaftsbild. Etwa 70 km südlich von Louisville liegt das idyllische Städtchen Bardstown, welches bereits als hübscheste Kleinstadt des Staates ausgezeichnet wurde. Bardstown nennt sich selbst „Bourbon capital of the world“, die Welthauptstadt des Bourbons. Zahlreiche Touren, der Bourbon Trail und Besucherzentren laden Interessierte ein, sich in das Thema Bourbon zu vertiefen. Eine der legendären Figuren der Region ist Reverend Elijah Craig, der 1743 in Orange County geboren wurde und später nach Kentucky einwanderte. Ihm wird nachgesagt, den „echten Kentucky Bourbon“ erfunden zu haben, indem er verkohlte (getoastete) Fässer zur Lagerung seines Whiskeys verwendete. Es ist nicht sicher, warum er das tat. Eine Version besagt, er sei zu sparsam gewesen, um die verkokelten Fässer nach einem Scheunenbrand einfach wegzuwerfen. Ganz sicher hingegen ist nur eines: Elijah Craig lebte wirklich und er war Baptisten Prediger. Es ist weder belegt, das der Geistliche Whiskey brannte, noch das tatsächlich er die Lagerung in ausgebrannten Fässern salonfähig machte. Aber eine tolle Geschichte bei einem Glas Bourbon ist das sicherlich. Im Jahre 1934 beschlossen die fünf Shapiro Brüder, die Heaven Hills Destille in Bardstown zu gründen. Ein Jahr später wurde das 1. Fass gefüllt. Seitdem ist das Unternehmen familiengeführt und damit der größte familiengeführte Produzent und Vermarkter von Bränden in Amerika. In einer Zeit der Großkonzerne ist das eine beachtliche unternehmerische Leistung. Die Heaven Hill Destille pflegt außerdem eine lange Partnerschaft mit der Beam Familie. Schon der erste Master Distiller bei Heaven Hill war ein Beam. Nach Harry Beam folgte sein Sohn Joe. Heute ist es ein weiteres Vater/Sohn Gespann, welches über die Whiskeys wacht. Parker Beam gehört seit 1960 zum Unternehmen, sein Sohn Craig Beam seit 1982.

1995 wurden der Elijah Craig small batch Bourbon und der Elijah Craig single barrel Bourbon herausgebracht. Nur ein Jahr später kam es auf dem Destillengelände in Bardstown zu einer Katastrophe. Im höchstgelegenen Lagerhaus „I“ brach in der Nacht Feuer aus. Da die Lagerhäuser aus einem Holzgerüst mit Metallwänden bestehen und keine Sprinkleranlagen installiert waren, brannte das Gebäude bald lichterloh. Starker Wind trieb die Flammen in Richtung der anderen Lagerhäuser. Der Whiskey, der mit einer ungeheuren Hitze verbrannte, floss aus den zerstörten Fässern den Hügel hinunter und setze weitere Gebäude in Brand. Die Feuerwehr beschränke sich nach kurzer Zeit darauf, die verbleibenden Gebäude zu schützen. Gegen die immense Zerstörungskraft von brennendem Alkohol konnte sie nichts ausrichten. Am Ende wurden sieben der insgesamt 44 Lagerhäuser völlig zerstört. Die Destille selbst war zu 50% beschädigt, mehrere andere Gebäude zerstört. Insgesamt verbrannten etwa 90.000 Fässer mit Whiskey. Um weiter brennen zu können, wich man auf benachbarte Destillen aus, bis die eigene Brennerei wieder hergestellt war. Dennoch erholte sich das Unternehme von diesem Ereignis. 1999 kaufte Heaven Hill die Berheimer Destille. 2013 wurde das 6,5 Millionste Fass gefüllt. Die Shapiro Familie steht weiterhin dem Unternehmen vor, heute in Gestalt von Kate Shapiro Latts und ihrem Mann Allan Latts. Jüngst ist eine Erweiterung der Lagerkapazitäten in Bardstown geplant. Außer Elijah Craig Bourbon stellt Heaven Hill noch weitere Whiskeys her: Evan Williams, Larceny und den Berheim Wheat Whiskey. Die Wein-Bastion führt derzeit den Elijah Craig Straight Kentucky Bourbon 12 Jahre. Das Besondere ist die lange Lagerzeit für einen Straight Bourbon. Ein gewöhnlicher Straight Bourbon muss nur vier Jahre lang im Fass reifen, in diesem Fall muss keine Altersangabe auf dem Etikett vermerkt sein. Nur bei einer längeren Reifezeit wird das Alter auf den Etiketten angegeben. Eine so lange Lagerzeit wie 12 Jahre ist dennoch ungewöhnlich für einen Straight Bourbon. Der Dank dafür ist ein samtiger und facettenreicher Bourbon. WHISKYs der Welt *Elijah Craig (1743 – 1808) ein baptistischer Geistlicher, gilt weithin als >>Vater des BourbonMann Gottes

  • gegründet:
    1934
  • Besitzer:
    Familie Shapiro
  • Webseite
    www.heavenhill.com
Angebote dieses Erzeugers:

Elijah Craig 1789 Small Batch - Kentucky Straight Bourbon Whiskey

29,95