Logo Wein-Bastion Ulm
0

Blackbird Vineyards

831 LaTour Ct Ste B1, 94558, Napa, CA, US

Die Weinlandschaft in Kalifornien ist sehr vielfältig und wurde von verschiedenen anderen Weinbaugebieten, vornehmlich in Europa beeinflusst. Auf dieser Seite des großen Teiches wuchsen Traditionen, wie zum Beispiel der reinsortige Ausbau in Deutschland, der lange den Status Quo bildete und erst langsam aufgeweicht wurde. Im Gegensatz dazu vor allem die französischen Rotweine aus dem Bordelais, die eigentlich fast cuvéetiert werden. In Kalifornien hat das eine wie auch das andere seine Berechtigung, die Weinmacher sind nicht so sehr an Traditionen gebunden wie andernorts, vor allem gibt es wenige alteingesessene Familienweingüter, die von Generation zu Generation weitergeführt werden. Oft sind es auch weininteressierte Investoren, die sich in der Weinbranche etablieren möchten. Genau in diese Kategorie fällt der Kauf von Michael Palenske, der 2003 den Blackbird Vineyard kaufte. Eigentlich war der Finanzexperte Paleske auf der Suche nach einem Wochenendhaus in Napa Valley, wo er als Kind einer Militärfamilie einen Großteil seiner Jugend verbrachte. Er wurde fündig im Oak Knoll District, etwas nördlich von Napa. Allerdings handelte es sich nicht um das gewünschte Wochenendhaus, sondern um einen Weinberg nebst Wirtschaftsgebäuden. Blackbird bildet den Grundstein von Palenskes Bespoke Collection, die später noch um einen Weinberg in Argentinien, einen Weinberg in den Mayacamas Mountains der Res Hills AVA und einer Reihe von Galerien und Skulpturgärten erweitert wurde. Generell kann man wohl sagen, dass sich Finanzmann Palenske, der seinem ursprünglichen Beruf den Rücken kehrte, sich der Philantrophie zuwendete. Der eigentliche Weinberg Blackbird ist komplett mit Merlot bestockt, der das Grundgerüst für den „Arise“ einen der Rotweine aus den Blackbird Vineyards bildet. Die weiteren Bestandteile Cabernet Sauvignon und Cabernet franc werden, wie auch andere Varietäten für weitere Weine des Portfolios, zugekauft. Der Boden besteht zu unterschiedlichen Teilen aus Lehm und Kies. Den ersten Jahrgang ließ Palenske von Sarah Gott kreieren, seit 2006 ist Winemaker Aaron Potts für alle Marken der Blackbird Vineyards verantwortlich. Potts ist mit seiner Firma Pott Wines selbständig und berät verschiedene Weingüter in Kalifornien.

Den Schlüsselmoment in seiner Karriere erlebte Potts im Alter von neun Jahren, als er auf einer Paris Reise mit seinen Eltern in einem Bistro ein Glas Milch bestellte. Der Kellner erwiderte mit schönstem französischem Akzent, dass Milch etwas für Babies sei und brachte dem Jungen einen verdünnten Rotwein. In seinem Erwachsenenleben kehrte er in den 90er Jahren nach Frankreich zurück und arbeitete als Kellermeister bei Château Troplong Mondot und später für Château La Tour Figeac, beide im St. Emilion. Nach sechs Jahren verlegte er seinen Wirkungskreis wieder in die USA. Sein „Arise“ liegt bis zu 18 Monate in französischer Eiche, bevor er unfiltriert und ungeschönt abgefüllt wird.

  • gegründet:
    2003
  • Kellermeister/-in:
    Aaron Pott, Kyle Mizuno
  • Besitzer:
    Michael Polenske
  • Webseite
    www.blackbirdvineyards.com
Angebote dieses Erzeugers:

2012 Blackbird Vineyards Arise - Rotweincuvee

49,90