Logo Wein-Bastion Ulm
0

Domaine Leflaive

8 Place des Marroniers, 21190, Puligny-Montrachet, FR

Die Weinberge im Burgund liegen meist an den südöstlich ausgerichteten Hängen, mit vom Jurakalk und Mergel dominierten Böden. Aufgrund der geographischen Lage recht weit im Norden und den damit verbundenen kalten Wintern und vergleichsweise kurzen Sommern eignet sich das Burgund nur für früh reifende Rebsorten. Die Gegend um Beaune bis Puligny-Montrachet ist weltberühmt für seinen Chardonnay. Die Domaine Leflaive lässt sich bis auf das Jahr 1717 mit ersten Belegen des Weinbaus unter dem damaligen Besitzer Claude Leflaive zurückverfolgen. Ende des 19. Jahrhunderts übernahm Joseph Leflaive (1870-1953) die Domaine. Dieser war allerdings als Ingenieur der französischen Kriegsmarine am Entwurf und Bau des ersten französischen U-Bootes beschäftigt und schenkte dem Thema Weinbau somit wenig Beachtung. Vorerst. Zum Zeitpunkt der Übernahme - aufgrund des in Burgund vorherrschenden napoleonischen Erbrechts, das in jeder Generation zur Realteilung unter den Abkömmlingen sorgte – umfasste die Domaine nur noch zwei Hektar Rebfläche. Ab 1905 fing Joseph dann allerdings an, die aufgrund der Reblausplage und der nachfolgenden Pilzkrankheiten freiwerdenden Rebparzellen zu sehr niedrigen Preisen aufzukaufen und vergrößerte das Weingut auf rund 25 Hektar. 1920 startete er ein Programm zur Rekultivierung, Erweiterung und Weiterentwicklung mit seinem besten Freund Francois Virot. Gemeinsam tauschten sie nach und nach die vorhandenen Rebstöcke mit jenen aus, die besser an die einzelnen Lagen angepasst waren. Danach begannen die Beiden, die Weine unter dem Namen Leflaive an private Kundschaft zu verkaufen. Heute verfügt das Weingut allein in den Grand Cru Lagen um Puligny über eine Fläche von 5,1 Hektar. Nach dem Tod von Joseph Leflaive im Jahre 1953 beschlossen seine vier Kinder die Domaine nicht zu stückeln und gründeten Anfang der 1970er eine Betriebsgesellschaft mit dem Statut, dass die Familienmitglieder ihre Weinberge für mindestens 30 Jahre an die Gesellschaft verpachten müssen. Die Brüder Vincent und Jo brachten das Weingut in den folgenden Jahren an die Spitze der der Weingüter im Burgund.

Die dritte Generation wurde 1990 mit der Tochter von Vincent Leflaive, Anne Claude, eingeleitet, die ab Ende der 1990er die Weine nach den Regeln der biologisch-dynamischen Landwirtschaft erzeugte. Heute wird die Domaine von Brice de La Morandiére geführt, dem Neffen von Anne, der nach ihrem überraschenden Tod im April 2015 die Leitung übernahm. Die Domaine Leflaive produziert Weißweine aus folgenden Weinlagen: Grand Cru Lagen: • Montrachet, • Chevalier-Montrachet, • Bâtard-Montrachet und • Bienvenues-Bâtard-Montrachet. Premier Cru Lagen - in Puligny-Montrachet: • Les Pucelles, • Folatières, • Les Combettes und • Le Clavoillon Premier Cru Lagen - in Meursault: • Sous le Dos d'Âne Village Weine: In Puligny-Montrachet, insgesamt 7 Gemarkungen (im Burgund climat genannt) Regionale Appellation (als Bourgogne Blanc vermarktet), 2 Parzellen

  • gegründet:
    1717
  • bewirtschaftete Fläche:
    25 ha
  • Besitzer:
    Familie Leflaive
  • Webseite
    www.leflaive.fr
Angebote dieses Erzeugers:

2017 Domaine Leflaive - Bourgogne Blanc AC

65,50

2016 Domaine Leflaive - Meursault Sous le Dos d'Ane Premier Cru

179,00

2016 Domaine Leflaive - Batar-Montrachet Grand Cru

770,19

2016 Domaine Leflaive - Puligny-Montrachet Clavoillon Premier Cru

179,00

2015 Batar-Montrachet Grand Cru

640,50

2016 Domaine Leflaive - Puligny-Montrachet Clavoillon 1,5 l - Magnum

392,50