Logo Wein-Bastion Ulm
0

Château Bourgneuf

Chemin de Bourgneuf, 33500, Pomerol, FR

Auf der rechten Seite der Gironde liegen einige prestigeträchtige Appellationen des Bordelais. Trotz stellenweise großer Investitionen sind viele der hiesigen Winzer im Herzen Bauern geblieben, was der Ursprünglichkeit der Region zu Gute kommt. Außerdem gibt es immer noch mehr familiengeführte Weingüter, die häufig nur wenige Hektar Rebfläche ihr Eigen nennen, als auf der anderen Seite des Flusses. Ein solches Weingut ist auch das Château Bourgneuf im Pomerol, welches seit 1840 von derselben Familie geführt wird, der Familie Vayron. Heute ist bereits die achte Generation im Weingut aktiv. Frédérique Vayron und ihre Eltern Xavier und Dominique bewirtschaften die nur neun Hektar mit Leidenschaft und Liebe. Seit den 1970ern hat das Ehepaar das Zepter auf Bourgneuf in der Hand, 2007 stieg Tochter Frédérique ein. Eigentlich hätte die studierte Philosophin mit Diplomen der Universitäten Bordeaux, Köln und der Sorbonne in Paris auch ein anderes Betätigungsfeld finden können, aber zuletzt zog es sie doch zurück in den elterlichen Betrieb. Neben ihren Studien absolvierte sie Praktika bei Château Smith Haut Lafitte in Péssac Léognan und bei Larcis Ducasse in St. Émilion. Seit Frédérique im Betrieb tätig ist, hat sich der Weinstil ganz sanft verändert und das neueste Projekt ist in die Wege geleitet: Der Rebspiegel von 90% Merlot und 10% Cabernet franc wird nach dem Willen Frédériques leicht zu Gunsten des Cabernet franc verschoben. Auf längere Sicht will sie ihre Weine dichter und glamouröser ausbauen, der veränderte Rebspiegel soll ihr dabei helfen. Die Weinberge von Bourgneuf liegen auf einem ganz sanft abfallenden Hügel westlich des Pomerol Plateaus. Die Bodentypizität teilt sich in drei Zonen auf: am oberen Teil des Hügels herrscht der Kalkstein vor, in der Mitte geht die Mischung von Kalk und Sand zu Sand und Kalk über und am unteren Teil der Erhebung ist der Boden kiesig und steinig. Diese Kombination der Böden, sagen die Vayrons, gebe ihren Weinen Komplexität, Finesse und Stärke. Die Pflege und Lese der Trauben erfolgt von Hand, die Lese wie bei allen guten Weingütern parzellenweise, um eine optimale Traubenreife abzupassen. Danach werden die Trauben sortiert und leicht angequetscht, bevor sie in temperaturgeregelten Betontanks gären dürfen. Die Lagerung erfolgt in französischen Eichenfässern, von denen 35% neu, und 65% ein- bzw. zweimal belegt sind. Dort reift der Wein 12-14 Monate seiner Abfüllung entgegen. Die Kreationen der Vayrons erreichen regelmäßig sehr gute Bewertungen bei dem internationalen Fachpublikum, die dem Wein außerdem ein Lagerpotenzial von 10-20 Jahren attestieren. Vom deutschen Fachmagazin „Der Feinschmecker“ wurde Frédérique Vayron in 2011 als „Newcomer des Jahres“ nominiert.

  • gegründet:
    seit 1840 in heutigen Besitz
  • bewirtschaftete Fläche:
    9ha
  • Kellermeister/-in:
    Frédérique Vayron
  • Besitzer:
    Familie Vayron
  • Webseite
    www.chateaubourgneuf.com