Logo Wein-Bastion Ulm
0

De Morgenzon Winery

Stellenboschkloof Road, , Stellenbosch, ZA

In der Coastal Region, die sich an der Westküste Südafrikas von Kapstadt aus bis ins Landesinnere zieht, liegen besonders viele, teils sehr renommierte Weingüter. Die Gegend wird auch oft als die Wiege des südafrikanischen Weinbaus bezeichnet, denn sowohl Jan van Riebeeck (der Gründer und Verwalter der Kapkolonie) als auch Simon van der Stel (der erste Gouverneur der Kapkolonie) setzten auf die Weinrebe und deren Saft, um den Seeleuten auf der Durchreise haltbare und skorbutlindernde Trinkvorräte mitgeben zu können. Der Anbau durch die dortigen Bauern misslang allerdings aufgrund deren Unerfahrenheit mit Weinreben häufig. Nach und nach entstanden durch die zunehmende Einwanderung und Kolonialisierung des Landes teils riesige Farmen, von denen einige noch als Ganzes existieren, andere aufgrund ihrer Größe im Laufe der Zeit geteilt wurden. Eine dieser ehemaligen Farmen ist das Weingut DeMorgenzon, welches etwa auf halber Strecke zwischen Kapstadt und Paarl, mitten in einer wunderschönen Landschaft liegt. Es war ursprünglich Teil der Uiterwyk (Outer Ward) Farm, die als eine der ältesten Farmen Südafrikas gilt. Der niederländische Name „DeMorgenzon“ (zu Deutsch „Die Morgensonne“) wurde der Farm verliehen, da sie etwas erhöht liegt und wundervolle Aussichten bietet. Dadurch wird das Land der Farm morgens als erstes von der Morgensonne beschienen.

In den Weingärten wächst eine große Varietät an Sorten, unter anderem Grenache, Mourvédre, Syrah, Roussanne, Cinsault, Chardonnay, Chenin blanc, Viognier, Grenache blanc und Sauvignon blanc. Im Weinkeller wacht Carl van der Merwe über die Eichenfässer, Zementeier und Stahltanks und natürlich über deren kostbaren Inhalt. Eine Kuriosität leisten sich die Appelbaums, man könnte es auch etwas exaltiert nennen: Die Reben, der Weinkeller und die Kellerei werden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr mit klassischer Musik berieselt, um das Wachstum der Rebstöcke anzuregen und einen positiven Effekt auf den Wein auszuüben. Besonders Hylton Appelbaum ist von der wuchsfördernden Eigenschaft der Musik überzeugt, auf der Webseite des Weingutes sind zahlreiche Studien erwähnt, die diese Überzeugung auf wissenschaftlichen Boden stellen sollen. Wie auch immer man darüber denkt, die Appelbaums haben mit ihren Weinen Aufmerksamkeit erregt, vor allem mit ihren Weißweinen, Chenin blanc und Chardonnay spielen hier die erste Geige.

  • gegründet:
    seit 2003 in aktuellem Besitz
  • bewirtschaftete Fläche:
    55 ha Rebfläche
  • Besitzer:
    Familie Appelbaum
  • Webseite
    www.demorgenzon.co.za
Angebote dieses Erzeugers:

2016 De Morgenzon Maestro White - Weissweincuvee

21,85

2016 De Morgenzon - Maestro Red Rotweincuvee

22,45